6 lebensgefährliche Selfies

29. Mai 2015

Alle machen sie: Die Selfies. Hier eine Liste von sechs Selfie-Aktionen, die tödlich ausgegangen sind.

Selfie
REX Shutterstock / Rex Features / picturedesk.com

1. Vor einer Woche hat sich eine 21-jährige Russin mit einer Waffe während eines Selfies angeschossen. Sie hat sich entschieden mit der 9mm Waffen fotografiert zu werden, die sie in ihrem Büro fand. Aber löste sie aus Versehen den Abzug der Waffe und schoss sich in den Kopf. Die Waffe gehörte anscheinend einem Sicherheitsmann, der sich im Urlaub befand. Derzeit liegt die Frau in einem Moskauer Krankenhaus und befindet sich in einem “ernsten Zustand”.

2. Die 32-jährige Amerikanerin Courtney Sanford war eine aktive Facebook-Nutzerin. Sie fährt in North Carolina mit dem Auto auf einer Landstraße. Sie hört "Happy" von Pharrell Williams. Sie greift zu ihrem Handy und postet das Selfie bei Facebook. Nur wenige Sekunden nach ihrem letzten Post ist sie mit ihrem Wagen frontal in einen LKW gefahren. Sie war sofort tot.

3. Die 17-jährige Russin Ksenia Ignatyeva dachte sich, dass sie ein schönes und originelles Selfie auf den Hintergrund der nächtlichen Eisenbahn Schiene machen kann. Sie hat sogar entschieden auf die zehn Meter hohe Brücke zu kriechen, aber am Ziel angelangt, ist sie gestrauchelt. Im Versuch das Gleichgewicht zu halten, hat Ksenia an die Stromleitung gefasst, die unter Spannung war. Der Stromschlag hat sie von der Brücke gestürzt, wo der Körper von Ksenia von Polizisten gefunden wurde.

4. Ein Selfie hat den 21-jährigen Mexikaner Oscar Otero Aquilar das Leben gekostet. Er wollte seine Freunde mit einem Bild beeindrucken, auf dem er lässig mit einer geladenen Waffe posiert. Doch die Waffe war entsichert. Plötzlich löste sich ein Schuss. Die Kugel bohrte sich direkt in den Kopf. Er ist tot.

5. Die 17-jährige Russin Katya entschied sich für ein Bad und hatte ein Tablet dabei. Sie liebte es, im Bad Selfies zu machen. Offenbar ist ihr das Tablet aus der Hand gerutscht und insWasser gefallen. Die ankommenden Ärzte stellten den augenblicklichen Tod fest. Die Kraft des Stromes, der Katja schlug, übertrat das Zehnfache der üblichen Stärke.

6. Die 26-jährige Amerikanerin Collete Moreno knipste ein “Selfie”, während sie mit ihrer besten Freundin zur eigenen Bachelorette-Feier fuhren. Braut Collette knipste vom Beifahrersitz Bilder, während die beiden lachten und zu Taylor Swifts-Hits mitsangen. Das war das letzte Selfie der jungen Braut. Ihre Freundin steckte auf dem zweispurigen Highway hinter einem Lastwagen fest. Bei der Kollision wurde Collette getötet, obwohl sie angeschnallt war.

Leider kann man diese tragische Liste mit etlichen Punkten ergänzen. Es ist Trend, Selfies zu machen. Unabhängig davon, wo wir uns befinden. Unabhängig davon, ob es für das eigene Leben gefährlich sein kann.  Wir wollen unsere Freunde mit einem Bild beeindrucken, oder geben der Selbstbewunderung nach. Und ich bin selbst keine Ausnahme.  Oftmals mache ich Selfies am Lenker eines Autos. Wir denken immer, dass gerade mit uns nichts geschehen kann. Wir denken, dass das ganze Schlechte irgendwo anders geschieht. Aber diese 6 Selfie-Opfer von meiner Liste sind genauso wie wir. Sie dachten auch so. Und wo sind sie jetzt?

 

Es gibt mehrere erschreckende Beispiele:

https://www.youtube.com/watch?v=9Q8itd4YqBc

 

Ira Dyagileva ist derzeit die Stipendiatin der biber-Akademie. Sie ist russiche Journalistin, die seit 7 Monaten in Österreich lebt. Deswegen einfach ein Auge zu drücken, falls ihr den ein oder anderen Fehler in ihren Blogs entdeckt. Aller Anfang ist schwer und ihr seid bestimmt auch keine Profis in RussischUkrainisch und ein bisschen Polnisch oder?

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Wir befinden uns mitten in einer...
Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...

Anmelden & Mitreden

10 + 0 =
Bitte löse die Rechnung