Boxen mit Bundeskanzler - Wer bietet mehr?

29. März 2022

screenshot_2022-03-29_150540.png

.
Quelle: Armin Wolf Twitter

Vom Boxen mit Nehammer, über eine medizinische Sprechstunde mit Rendi-Wagner, bis zu einer Alpaka-Patenschaft mit ÖVP-Staatssekretärin Plakolm. Den österreichischen Promis und PolitikerInnen fällt immer wieder etwas Neues ein, um sich zu inszenieren.

Nichts ahnend und eigentlich noch etwas an den gesunden Menschenverstand glaubend scrollte ich gestern auf Twitter rum, als mir ein Retweet von Armin Wolf in die Augen sprang. Die Kleine Zeitung veröffentlichte vergangenen Samstag folgenden Beitrag: „Auktion: bieten, spenden, helfen“. Ich dachte mir zuerst nichts dabei, doch nachdem ich die ersten unwiderstehlichen Angebote sah, wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Mein absoluter Favorit ist selbstverständlich das exklusive Boxtraining mit unserem Kanzler. Mit ihm steigen sicher viele Menschen gerne in den Ring, da macht der Mindestpreis von 300 Euro auch Sinn. Auch ein Candlelight-Dinner mit unserem neuen Gesundheitsminister Johannes Rauch klingt verführerisch. Vor allem seine exotische Herkunft, die er selbstverständlich nicht verleugnen will, macht die Sache umso attraktiver - Rauch ist Vorarlberger. Bei dem romantischen Dinner werden demnach Käsknöpfle serviert. 200 Euro sind zwar etwas happig, aber da ist ja das Essen inklusive. So toll auch ein Lauftraining mit Martin Kocher um 200 Euro klingt, ich hätte da ein paar Ideen, um dieser Aktion noch etwas Würze zu verleihen.

1. Eine Freitagabend-Gürtelrunde mit anschließendem Redbull-Date an der Tankstelle um 300 Euro (exklusive Sprit und Redbull). Geführt wird das Treffen von Murat, der heute eigentlich bei Real Madrid spielen würde, hätte er keinen Kreuzbandriss erlitten.

2. Eine Hannovermarkt-Tour mit dem Seppi aus dem Beisl von nebenan. Er zeigt dir alle Ecken des Marktes und macht im Anschluss eine Beisl-Runde mit dir. Ihr werdet mindestens fünf Lokale besichtigen und das alles um nur 250 Euro – plus einen Vodka auf deinen Nacken.

3. Das letzte Angebot sieht einen Besuch in einem Shisha-Lokal vor. Hier erlernst du, wie man eine Wasserpfeife anraucht und die Kohle richtig wechselt. Das alles selbstverständlich aus erster Hand vom albanischen Besitzer Driton. Der Mindestpreis beträgt hier 150 Euro, das Erlernen von Shisha-Rauchringen kostet allerdings 50 Euro extra.

Dass das alles lächerlich ist, ist hoffentlich jedem da draußen klar. Es handelt sich hier um ein Haufen PolitikerInnen und Berühmtheiten, die es nicht in den Ruin treiben würde, einfach aus eigener Tasche diese 300 Euro (und mehr) zu spenden. Marketing und PR spielen hier eine große Rolle. Die Retter und Gutmenschen aus dem Westen spenden einen Teil ihrer kostbaren Zeit an einen guten Zweck. So soll es zumindest rüberkommen.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto vom Autor
Jad Turjman   Liebe Leser:innen, in...
Bosnien, Reform, Spannungen, Krise
In den letzten Tagen versammelten sich...
Foto: Zoe Opratko
von Wajiha Akthar „Dort in Wien hast du...

Anmelden & Mitreden

8 + 12 =
Bitte löse die Rechnung