„Der Sex ist auf jeden Fall besser mit einem erfahreneren Partner.“

22. Februar 2023

amanda-sixsmith-tiknm-4v9ew-unsplash.jpg

.
Age-Gap-Pärchen müssen sich häufig mit Vorurteilen rumschlagen. Foto: Amanda Sixsmith/Unsplash

Zwischen Vaterkomplex-Vorwürfen und Sugardaddy-Witzen: Jüngere Frauen, die einen älteren Partner haben, müssen sich so einiges anhören. Und auch der ältere Partner sei doch nur an dem knackigen, jungen Körper interessiert. Vier junge Frauen sprechen über ihre Erfahrungen, eine Beziehung mit einem älteren Mann zu führen.

Clara* war 19, als sie den 28-jährigen Jannik* in einer Bar kennenlernte. Dass er fast zehn Jahre älter ist, war ihr von Anfang an klar, gestört hat sie das nicht: „Ich war schon immer mehr an älteren interessiert.“ In ihrer Familie ist es nichts Ungewöhnliches einen älteren Partner zu haben. Die Schwester ihrer Stiefmutter ist 20 Jahre jünger als ihr Lebensgefährte, ebenso wie der Ehemann ihrer Stiefoma. Im Gegensatz dazu hat sich ihr Partner Jannik zu Beginn Gedanken gemacht, welche Konsequenzen der Altersunterschied in einer Beziehung mit sich bringt. Für ihn war es die erste Beziehung mit einer so deutlich jüngeren Partnerin. Mittlerweile sind die beiden seit vier Jahren ein Paar, wie Clara erzählt.

Ab wann kann man einen Altersunterschied in der Beziehung als „groß“ bezeichnen? Diese Frage habe ich im Zuge meiner Recherchen für diesen Artikel oft gestellt bekommen. Das ist natürlich, wie so vieles andere auch, reine Definitionssache. Für diesen Artikel habe ich es wie folgt definiert: „Der Altersunterschied zwischen Partnern ist groß, sobald einer der beiden aktiv darüber nachgedacht hat oder Außenstehende Verwunderung oder Sorge diesbezüglich kundgetan haben.“

Auch in der Öffentlichkeit stehen einige Paare, die einen auffallenden Altersunterschied vorweisen.  Die 76-jährige Cher führt beispielsweise eine Beziehung mit dem 36-jährigen Musikproduzenten Alexander Edwards, George und Amal Clooney trennen 17 Jahre und David Hasselhoff hat sogar stolze 27 Jahre Unterschied zu seiner Liebsten. Und natürlich nicht zu vergessen: Leonardo DiCaprio, der scheinbar nie eine Freundin hat, die älter als 25 ist – nur um einige Beispiele zu nennen.

Manche irritiert ein großer Altersunterschied, andere empfinden ihn als völlig normal. Natürlich kommt es auch darauf an, in welchem Alter man sich zum Zeitpunkt der Beziehung befindet. Ein 20-Jähriger, der mit einer 15-Jährigen zusammen ist, empfinden wir als unangebracht - auch wenn es legal ist. Wenn sie jedoch 30 ist und er entsprechend 35, ist es wieder völlig in Ordnung. Aus diesem Grund lassen wir Minderjährige in diesem Artikel außen vor.

„Man verliebt sich in die Person, in die man sich verliebt“

Auch Fiona* war gerade erst 20 Jahre alt, als sie sich in den 20 Jahre älteren Tom* verliebte. Wie Clara tendiert auch sie schon immer zu älteren Männern: „Man verliebt sich in die Person, in die man sich verliebt. Ich glaube aber, dass es bei mir immer eher eine Person treffen würde, die wahrscheinlich mindestens acht Jahre älter ist.“ Tom war sehr skeptisch, ob er als 40-Jähriger tatsächlich eine Beziehung mit der jungen Frau eingehen sollte, ließ sich seine Angst jedoch von Fiona nehmen. Die beiden waren sechs Jahre lang ein Paar.

Der 29-jährige Shahin* hatte Sorge, dass die neun Jahre jüngere Jenny* aufgrund ihrer Jugend überhaupt nicht an einer ernsthaften Beziehung interessiert sei. Jenny vermutet heute, dass ihm dieser Floh von Freunden ins Ohr gesetzt wurde, da die Resonanz von Außenstehenden auf Beziehungen mit einem größeren Altersunterschied meist höher sei als bei anderen Paaren.

Einen sehr großen Altersunterschied hat auch Sarah* zu ihrem Ex-Freund Jens*. Mittlerweile gehen die beiden nach vier gemeinsamen Jahren getrennte Wege, zu Beginn der Beziehung war sie allerdings 20 und Jens 49 Jahre alt. Das ungleiche Pärchen trennten also knapp 30 Jahre. Kennengelernt haben sie sich in der Uni, da Jens zusätzlich zu seiner Arbeit nochmal studierte. Gestört habe sie sein deutlich höheres Alter nie, sagte sie, „er ist auch so ein jung gebliebener Typ.“ Auch die Tatsache, dass Jens Kinder hat, die älter als seine damalige Freundin sind und er kurz darauf sogar Großvater wurde, war für die beiden nie ein Thema – Sarah fühlte sich von seiner Familie sehr aufgenommen.

„Der will dich nur ausnutzen!“

Die Reaktionen des Umfelds der vier Frauen waren sehr unterschiedlich. Claras Eltern fragten vorsichtig nach, ob sie sich bei ihm sicher sei und ob das Alter keine Rolle für sie spiele, vertrauten jedoch dem Gefühl ihrer Tochter und beließen es dabei. Auch Sarah erhielt keine negativen oder besorgten Bemerkungen bezüglich ihrer neuen Beziehung – trotz 30 Jahre Altersunterschied.

Bei Fiona sah das schon etwas anders aus. Freunde und Familie sahen die 20 Jahre Altersunterschied als Problem an. „Die waren sofort in Alarmbereitschaft“, erzählt sie. Aus ihrem Freundeskreis kamen Sätze wie „der will dich doch nur ausnutzen!“ Fiona entschied sich damals für ihren Partner von Deutschland nach Wien zu ziehen, weshalb sie sich unsicher ist, ob ihre Freunde wegen des Altersunterschieds oder wegen des Umzugs so besorgt reagierten. Fiona erzählt, dass sie ihren Freunden mit den Worten „Niemand von euch kennt diesen Mann so gut wie ich gerade, also muss ich es auch am besten einschätzen können“, begegnete.

Jennys Freunde und Familie reagierten überrascht, jedoch nicht besorgt. „Ach, der ist schon dreißig“, war alles, was sie diesbezüglich zu hören bekam. Interessanterweise erhielt ihr Partner deutlich mehr Resonanz auf die neue Beziehung, jedoch ging es seinen Freunden weniger um das Alter von Jenny als um ihre Herkunft. „Echt, 'ne Deutsche?“, war der Tenor der allgemeinen Verwunderung. Dass die beiden ein interkulturelles Pärchen sind – er stammt aus dem Iran – war sowohl für Außenstehende als auch für die beiden selbst ein größeres Thema als der Altersunterschied. Shahins Eltern kennen Jenny nicht persönlich, da sie im Iran leben. Unterhalten haben sie sich aufgrund der sprachlichen Barriere auch noch nicht wirklich, Jenny geht jedoch davon aus, dass sie nicht begeistert wären, wenn sie wüssten, wie jung sie ist.

Welche Hürden müssen sich Age-Gap-Beziehungen stellen?

Clara war mit 19 Jahren frisch im Studium, hat ihr Single-Leben genossen und war viel feiern. Ihr damals 28-jähriger Freund war aus dieser Phase bereits raus, was zu verschiedenen Abendplanungen führen konnte. Gemeinsame Freunde haben die beiden aufgrund des Altersunterschieds wenige, mit ihren Mädels trifft sie sich in der Regel allein. „Die Themen, über die man so spricht, und die ganze Dynamik passt nicht so hundert Prozent“, erklärt sie, stört sich jedoch daran nicht. „Man darf den Altersunterschied nie vergessen oder vernachlässigen, wenn es um gewisse Themen geht, weil wir natürlich auch in verschiedenen Generationen aufgewachsen sind.“

Dass sie in verschiedenen Generationen aufgewachsen sind, bekamen sowohl Fiona und Tom als auch Sarah und Jens von Fremden zu spüren. „Klar merkst du die Blicke von anderen“, meint Sarah. Beide Frauen haben die Erfahrung gemacht, dass ihr Partner fälschlicherweise für ihren Vater gehalten wurde – sei es in Restaurants oder beim Einkaufen. „Die Leute maßen sich an, vorschnelle Schlüsse zu ziehen“, ärgert sich Fiona, da das Paar dadurch immer wieder in unangenehme Situationen gekommen ist. Auch sie hat ihren Partner selten mit zu ihren Freunden genommen. „Es hat sich einfach nicht richtig angefühlt“, begründet sie ihre Entscheidung, lieber alleine Zeit mit ihm zu verbringen.

Welchen Einfluss hat der Altersunterschied auf die gemeinsame Zukunft?

Für Paare mit größerem Altersunterschied stellen sich Fragen, denen sich andere Paare oft nicht in dem Ausmaß stellen müssen. Jenny hat sich kurz nachdem sie Shahin kennengelernt hat, erst einmal gefragt: „Was haben wir, abgesehen vom Alter, noch für Unterschiede, wegen denen es nicht passen könnte?“

Sie hat wenig gefunden. Laut eigener Aussage haben die beiden ähnliche Vorstellungen und Wünsche für die gemeinsame Zukunft, nur ein Thema steht immer wieder im Raum: der Wohnort. Jenny hat gerade erst ihr Studium beendet und weiß noch nicht, wo sie später dauerhaft leben möchte. Er ist hingegen schon gesettelter und möchte sesshaft werden. Das Paar ist jedoch der Meinung, dass sich das durch eine offene Kommunikation, die den Altersunterschied nie ignoriert, gut lösen lässt.

Größeren Herausforderungen bei der Zukunftsfrage mussten sich die beiden Paare mit deutlicherem Altersunterschied stellen. Fiona und Tom mit 20 Jahren Unterschied hatten hier ebenso wie Sarah und Jens mit 30 Jahren Unterschied verschiedene Vorstellungen und Pläne.

„Letztendlich ist es ein Deal Breaker“

Möchtest du irgendwann Kinder haben? Mit dieser Frage wird jedes Paar früher oder später konfrontiert. Fiona ist mit 26 Jahren noch nicht an dem Punkt, wo das Kinderthema für sie wichtig ist. Bei ihrem Ex-Partner spielte das mit 46 Jahren zuletzt schon eine Rolle. Für sie war jedoch klar, dass sie mit ihm keine wolle. Ihre Mutter äußerte die Sorge, dass das Kind ja so wenig von seinem Vater hätte, wenn er so viel älter sei und entsprechend früher sterben würde. Diesen Aspekt sah Fiona allerdings nicht als ausschlaggebend an.

Der damals 49-jährige Jens war bereits vor der Beziehung mit Sarah mehrfacher Vater und wurde kurz darauf sogar Großvater. Für ihn war das Thema Kinderplanung damit abgeschlossen. Sarah gehört zu den Frauen, die schon immer wussten, dass sie später einmal Kinder haben möchten. Mit 20, als sie Jens kennenlernte, war dieses Thema natürlich noch nicht so dringlich wie es später einmal sein würde. Beide hofften wohl, der jeweils andere würde seine Meinung diesbezüglich noch ändern.

Sie ist sich allerdings sicher, dass sie für keinen Mann jemals auf eigene Kinder verzichten würde. „Irgendwann drängt sich die Frage halt auf. Das war immer ein unangenehmes Tabu-Thema, wo wir wussten, wir sind nicht auf einem Nenner und es letztendlich ein Deal Breaker ist“, erzählt sie.

Pluspunkte einer Age-Gap-Beziehung

Wie alles im Leben bringen auch Age-Gap-Beziehungen Vorteile mit sich. Jenny erzählt, wie viel Sicherheit ihr Shahin gibt: „Er weiß, was er will, wie er ist und was er braucht. Man merkt die neun Jahre mehr Lebenserfahrung. Er ist in keiner Findungsphase mehr, im Gegensatz zu mir. Ich fühle mich bei ihm geborgen und aufgehoben.“

Als ich Fiona nach den positiven Auswirkungen einer Age-Gap-Beziehung frage, bekomme ich als Antwort „Der Sex ist auf jeden Fall besser mit einem erfahreneren Partner“ und lacht.

Sugar Babe und Vaterkomplex: Nur Vorurteile?

Dass die jüngere Frau, die einen älteren Mann zum Partner hat, „Daddy Issues“ hat, ist ein ebenso gängiger Vorwurf wie der, dass sie nur hinter dem Geld her wäre. Die vier Frauen sind sich einig, dass letzteres nicht auf sie zutrifft. Sarah hat eine Theorie, weshalb dieses Vorurteil so häufig im Raum steht: „Das liegt daran, weil die Leute nicht glauben können, dass eine jüngere Frau einen älteren Mann einfach so lieben kann, ohne an Geld interessiert zu sein.“

Beim Thema „Vaterkomplexe“ scheiden sich die Geister. Dass Väter eine wichtige Bezugsperson und das männliche Vorbild für kleine Mädchen sind, ist Tatsache. Der Gedanke, dass Frauen, die einen älteren Mann zum Partner haben, „Daddy Issues“ haben, ist insofern nachvollziehbar, dass kleine Mädchen, die einen abwesenden oder gar keinen Vater in ihrer Kindheit haben, versuchen diesen in ihrem Partner zu finden. Soweit die Theorie. Selbstverständlich kann das auch im Einzelfall zutreffen, jedoch sollte man das nicht pauschalisieren. Auch bei gleichaltrigen Paarbeziehungen kann es vorkommen, dass einer den anderen als „elterliche Stütze“ braucht oder Eigenschaften in ihm sucht, die er bei den Eltern vermisst hat.

„Ja, ich habe einen Vaterkomplex“

Jenny wurde bis dato noch nie vorgeworfen, einen Vaterkomplex zu haben, jedoch hat sie sich selbst gefragt, ob das auf sie zutrifft. Sie kam zu dem Entschluss, dass ihr Vater keinen Einfluss auf ihre Partnerwahl hatte, da sie eine sehr gute und gesunde Beziehung zu ihrem Vater hat.

Dass sie einen Vaterkomplex habe, ist der Running Gag im Freundeskreis der 23-jährigen Clara. Sie selbst kann darüber lachen, besonders da sie wie Jenny in einem guten Verhältnis zu ihrem Vater steht. Auch Fiona erzählt, wie ihr gegenüber der Vorwurf oft unterschwellig angedeutet wird, stört sich jedoch nicht daran, da sie meint, keine „Daddy Issues“ zu haben.

Sarah hat sich wie Jenny selbst Gedanken über dieses Vorurteil gemacht und sagt über sich selbst: „Ja, ich habe einen Vaterkomplex.“ Sie stört sich jedoch sehr daran, dass der Begriff der Frau gegenüber so negativ ist und immer in einen abwertenden Kontext gesetzt wird. „Dass ich einen Vaterkomplex habe, ist nicht meine Schuld, sondern die meines Vaters. Und deswegen möchte ich nicht verurteilt werden, für etwas, wo ich nichts für kann.“

Die Augenhöhe ist entscheidend

Wie man sich kennenlernt, ob der Altersunterschied groß ist oder nicht und warum man sich in die Person verliebt hat, ist erstmal nebensächlich. Wichtig ist, dass man glücklich miteinander ist, offen kommuniziert und sich vor allem auf Augenhöhe begegnet. Fakt ist, dass der ältere Part in der Beziehung immer mehr Lebenserfahrung haben wird, was jedoch kein Grund für ein ungleiches Machtverhältnis ist. Es ist sicher gut, sich immer wieder vor Augen zu halten und zu hinterfragen, warum man den Partner anziehend findet.

Solange gegenseitiger Respekt herrscht, sich keiner dem anderen von oben herab verhält oder gar versucht über ihn zu bestimmen, scheint es nach den Gesprächen mit diesen vier jungen Frauen, egal zu sein, ob der Partner fünf, zehn oder dreißig Jahre älter oder jünger ist.

 

*alle Namen wurden von der Redaktion zur Bewahrung der Anonymität geändert.

 

Auch interessant: "ICH HATTE EIN HELLO KITTY T-SHIRT AN." Flirts, Dates und Beziehungen zwischen minderjährigen Mädchen und Männern Mitte Zwanzig sind keine Seltenheit. Aber: Was genau will ein 23-jähriger Mann von einer 16-jährigen Schülerin? Was unter dem Spruch „Alter ist nur eine Zahl“ verharmlost wird, kann sich als bedenklich entpuppen, stellen junge Frauen im Nachhinein fest.

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

4 + 0 =
Bitte löse die Rechnung