Ein Lächeln gegen Rassismus

11. April 2017

 

 

Saffiyah Khan sieht eine Frau, welche von einer großen Männer-Gruppe umgeben ist und die von ihnen offensichtlich bedroht wird. Die junge Engländerin macht sich keine Gedanken und eilt der Frau zu Hilfe. Sie hat keine Angst lächelnd in die Augen eines eindeutig gefährlich aussehenden Mannes zu schauen. 

 

Die Frau ist eine junge Muslima Namens Saira Zafar, die gegen die Syrien-Bombardierung protestiert. Die Männer sind Mitglieder der EDL, einer rechtsextremen Organisation aus England. Der Mann, dem Saffiyah Khan lächelnd in die Augen sieht, ist Ian Crossland, der Chef von EDL.

 

 

EDL, kurz für English Defence League (Englische Verteidigungsliga) ist eine rechtsextreme Organisation, die den Standpunkt hat, Kritik am Islam zu üben und die Ausbreitung von “Islamismus, Scharia und islamischem Extremismus” verhindern zu wollen. Die EDL-Mitglieder weisen zwar Rassismusvorwürfe zurück, dem widersprechen aber zahlreiche Gerichtsurteile, Zeitungsberichte und wissenschaftliche Studien, die radikale Islamfeindlichkeit und Rechtsextremismus der EDL beweisen. 

 

Der Zufall wollte, dass diese Szene von einem Fotografen festgehalten wurde. Joe Giddens von der Press Association geschah ein unglaublich aussagekräftiges Foto: 

 

saffiyah khan edl england
Foto: Joe Giddens / PA WIRE

 

“Manchmal ist es wichtiger zu lächeln als zu schreien” sagte Saffiyah Khan im Interview mit einer englischen Zeitung. 

 

Saira Zafar, die Frau, die von den EDL-Mitgliedern bedroht wurde, hatte jeden Grund, um vor den Männern Angst zu haben. “Du bist nicht aus England!”, “Das ist ein christliches Land!” und “Geh zurück dahin, wo du hergekommen bist!” sollen sie geschrieen haben. 

 

Die Reaktion der Englischen Verteidigungsliga ist ein nächster Beweis dafür, was für Werte diese Organisation vertritt:

“Sie soll sich glücklich schätzen, dass sie keine Zähne verloren hat”, soll der auf dem Foto abgebildete Parteichef gesagt haben. 

 

Nicht nur das Foto, sondern auch die Reaktion der EDL zeigt, wie wichtig die Zivilcourage in den heutigen Zeiten sein kann. Es ist ein Beweis dafür, dass man als Zeuge einer solchen Situation immer reagieren sollte: Um dem Menschen zu helfen, der zu diesem Zeitpunkt die Hilfe braucht und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die heutige Welt braucht mehr Saffiyah Khans, die lächelnd und ohne Angst dem Bösen in die Augen sehen können. 

 

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Sanela Dragutinovic
Sanelas Tattoo ist aus der populären...
BiH
Die seit letztem Sommer andauernde...
Interview in Zahlen mit Claudia Plakolm
Interview in Zahlen mit Claudia Plakolm...

Anmelden & Mitreden

2 + 8 =
Bitte löse die Rechnung