Gewinnspiel: Moop Mama im Wiener Konzerthaus

03. Dezember 2019

moop_mama_02_sep19.jpg

Moop Mama
Moop Mama (C)Felix Baab

Mit ihrem unverkennbaren Mix aus Blasmusik und Rap werden Moop Mama den Besuchern im Wiener Konzerthaus ordentlich einheizen!

Von Nada El-Azar

Moop Mama verbinden starken Rap mit tosenden Bläsersounds und sind vor allem für ihre unangekündigten Guerilla-Konzerte im öffentlichen Raum bekannt. In Fußgängerzonen oder bei spontanen Soli-Konzerten – beispielsweise gegen die Abholzung des Hambacher Forsts – machen sie Stimmung und holen sich urbane Räume zurück. Am 9.12.2019 hingegen wird die zehnköpfige Band aus München das Wiener Konzerthaus erobern. Im Rahmen ihrer zweiten Tour zu ihrem jüngsten Album „ICH“ kommen sie in den Großen Saal.

Moop Mama
Moop Mama (C)Felix Baab

Zehn Männer als große „Mama“

Gegründet wurde Moop Mama vom Saxophonisten Marcus Kesselbauer im Jahr 2009, seitdem haben sie vier Alben produziert. Stilistisch ordnen sich Moop Mama dem „Urban Brass“ zu – moderne Hip-Hop Sounds, gemischt mit Blaskapellenmusik. Das Element „Moop“ im Namen der Band spielt auf das Geräusch von Blasinstrumenten an. Die sieben Bläser, zwei Drummer und ein MC sind nach eigenen Angaben zehn Männer, die „versuchen eine große Frau zu sein“. Mit ihren Texten erzählen sie originelle Geschichten vom Stadtleben und allem, was dazu gehört:

Ich bin ein Cop und sie 'ne Chaotin/
Wir sind verschieden, diese Liebe verboten/
Ich die Patrouille, sie die Parolen/
Ich Gendarmerie, sie die Ganoven/
Sie hat Pflastersteine im Rucksack/
Ich hab Schmetterlinge im Bauch/
Ich sitze im Wasserwerfer und schluchze/
Vermisse ihren Duft nach Pfefferspray und nach Rauch/

Die oben stehenden Lyrics stammen aus der Lead-Single „Molotow“ vom Album „ICH“. Und weil es bei diesen Tunes schwer ist, nicht zu tanzen, räumt das Wiener Konzerthaus die Stühle aus dem Parterre-Bereich. So kommt auch im prunkvollen Großen Saal Festivalfeeling auf. Aber auch im oberen Saalbereich wird keiner stillsitzen können. Die Band feiert immerhin ihren zehnjährigen Bestand!

 

 

Achtung: Biber verlost auf Facebook 3x2 Sitzplätze für Moop Mama! Jetzt mitmachen: facebook.com/mitscharf

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Lehrling, Yaren, Lehre, BAWAG
Die 21-jährige Yaren macht eine Lehre...
Reise, Tantrasex, Wüstenstaub, Kolumne
Tantrasex und Wüstenstaub Von Andrea...
Selbstverteidigung
  Die Jungs sind sich einig: Mobbing...

Anmelden & Mitreden