Ihr seid zum Kotzen!

21. Juli 2015

„Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!“, schreibt der Schauspieler Til Schweiger kürzlich auf seiner Facebook Seite. Denn als er einen Spenden-Aufruf für Flüchtlinge auf Facebook postet, eskaliert die Situation in den Kommentaren.

Nett zusammengefasst: Einige User finden, dass man lieber den Deutschen helfen sollte, statt für Flüchtlinge zu spenden. Hier nur ein kurzer Auszug aus einem vergleichsweise harmlosen, aber nicht weniger sinnfreiem Kommentar: „Dies hat nix mit Rassismus zu tun..ich frage mich warum in meiner Stadt ein Asylheim aufgebaut wurde bei mir um die Ecke (weitere sind im Anbau) mit kompletter Austattung also Möbel, Lampen, Spielzeug, usw die Leute Mietfrei ein Jahr leben, ein sogenanntes Grundgehalt bekommen und ein Jahr Bus und Bahn kostenlos fahren dürfen? Während bei mein Sohn bei Schnee die Turnhalle wegen Einsturtz gefahr nicht genutzt werden darf, unsere Ermässigten Sozialtickets für Bus und Bahn wurden abgeschafft (...)

Schweiger empört sich zurecht über die ignoranten Aussagen, es ist ihm egal ob er damit einige Fans verliert, er schreibt, was er denkt. Das kann man aber nicht von allen Prominenten behaupten. Viele nehmen gar keine Stellung zu aktuellen politischen Situationen. Dürfen sie bei wichtigen Themen einfach ihren Mund halten? Haben sie als Personen, die in der Öffentlichkeit stehen nicht die Pflicht Vorbild zu sein? Wenn die amerikanische Bloggerin Sazan Barzani, die kurdische Wurzeln hat, ihren 335.000 Followern auf Instagram ihr neuestes Outfit präsentiert, gibt es einige ihrer Fans die sie auffordern, lieber Stellung zur Situation in Kobane zu nehmen. Haben sie recht? Darf man seine politische Meinung für sich behalten, wenn man in der Öffentlichkeit steht? Ist es in Ordnung, Urlaubsfotos auf der Yacht zu posten, wenn gerade gefühlt die Welt untergeht? 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

1 + 15 =
Bitte löse die Rechnung