Kulturgarage in der Seestadt: Mehr Platz für Kunst und Kultur

14. Februar 2022

kulturgarage_saal_c_franz_svoboda.jpg

Kulturgarage
Der große Zuckerkandl-Saal der neuen Kulturgarage hat auf der Bühne Platz für bis zu 50 Personen, und 450 Personen im Publikum. ©Franz Svoboda

Kunst und Kultur haben einen neuen Ort der Begegnung: Die Wiener Volkshochschulen (VHS) eröffnen am 18. Februar die Kulturgarage.

Egal, ob Theater, Musical, Kabarett, Ausstellung oder Lesung: Die neue Kulturgarage der Wiener Volkshochschulen (VHS) bietet genug Platz für alle möglichen Veranstaltungen. Auf insgesamt 2.200m2 und mit modernster technischer Ausstattung ist das neue Kulturzentrum in der Seestadt ein Ort für mehr Begegnung und kulturellen Austausch. Professionelle Theater, Musik- und Kulturproduktionen können sich unter fairen Bedingungen in die Location einmieten. „Mit der Kulturgarage wollen wir den Seestädter*innen nicht nur ein spannendes Veranstaltungsangebot ins Grätzel bringen, sondern auch einen kulturellen Treffpunkt etablieren“, so Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen. Die Spielstätte soll so einen niederschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen, und zudem lokale Events wie den Seestadtchor und den Seestadtball beherbergen.

Kulturgarage
Modernste Technik und WLAN gibt es zu fairen Bedingungen für Kulturproduktionen zu nutzen. ©Franz Svoboda

„Dracula“-Premiere im Februar

Bis zu 450 Besucher*innen finden Platz im großen „Zuckerkandl-Saal“, der nach der jüdisch-österreichischen Schriftstellerin Berta Zuckerkandl-Szeps benannt wurde. Die zugehörige Hochgarage bietet 537 Parkplätze und E-Ladestationen für Elektroautos. Mit dem günstig gelegenen Standort direkt an der U2-Station Seestadt ist die Spielstätte auch öffentlich gut zu erreichen.

Kulturgarage
In wenigen Minuten ist die Kulturgarage zu Fuß erreichbar von der U2-Station Seestadt. ©Franz Svoboda

Das Programm startet mit einer Premiere des Musicals „Dracula“ mit Eurovision Kult-Star César Sampson in der Titelrolle, die von der Agentur Sipario auf die Bühne der Kulturgarage gebracht wurde. Im Sommer warten noch ganze vier Premieren auf ihren Startschuss.

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Banan
von Banan Sakbani   „Fühlst du dich...
Afrika, Tage, Umfrage
Es riecht nach äthiopischem Essen. Im...
Foto vom Autor
Jad Turjman   Liebe Leser:innen, in...

Anmelden & Mitreden

2 + 0 =
Bitte löse die Rechnung