Nenn mich Caitlyn!

02. Juni 2015

Ein weiterer "Skandal" der Familie Kardashian: der 65-Jährige Stiefvater von Kim Kardashian ist zum ersten Mal als Frau auf dem neuen Cover von „Vanity Fair“ erschienen.

Caitlyn Jenner
Vanity Fair Instagram

Zehnkampf-Gold, meistgefeierter Athlet der Welt- Bruce Jenner, der Vater von sechs Kinder und der Stiefvater von Robert, Kim und Kortni Kardashian, hatte im April öffentlich gemacht, dass er nicht mehr als Mann leben möchte: "Ich bin eine Frau." Und jetzt  hat das amerikanische Macho Idol mit einer aufrichtigen Foto-Session die Welt schockiert.

Auf dem Foto ist eine elegante und fein brünette Frau in schlichter weißer Korsage zu sehen, die nichts zu tun hat mit dem sportlichen Bruce Jenner. Sie heißt Caitlyn Jenner. Kurz nachdem die Fotos veröffentlicht wurden, hat sich Caitlyn auf Twitter registriert und zum ersten Mal getweetet:

 

"Ich bin so glücklich, nach einem so langen Kampf mein wahres Ich zu leben. Willkommen in der Welt, Caitlyn. Ich kann es kaum erwarten, sie/mich kennenzulernen."

Caitlyn Jenner
Printscreen von Caitlyn Jenners Twitter-Seite

Seine Familie und viele Stars unterstützen Jenner in seiner Entscheidung. Lady Gaga schrieb auf Twitter "Lasst uns Menschen wie Bruce auf der ganzen Welt stärken, indem wir sie lieben".  Und nur 4 Stunden nach Ihrer Botschaft hatten 1 Million Menschen sie auf Twitter abonniert!  So hat sie Präsident Obama überholt, der den ersten Platz an den am schnellsten wachsenden Twitter Account bisher hatte. Übrigens hat auch Obama Caitlyn via Twitter unterstütz.

Obama
Printscreen von Barack Obamas Twitter-Seite

Der Post von Obama wurde sehr stark kritisiert von konservativ eingestellten Bürgern.  Aber ich freue mich sehr, dass die Politiker öffentlich solche Menschen wie Jenner unterstützen, die fürchten nicht sie selbst zu sein. Ich gratuliere den Amerikanern dazu, dass sie jetzt ihre eigene Conchita-Caitlyn haben!

 

 

Ira Dyagileva ist derzeit die Stipendiatin der biber-Akademie. Sie ist russiche Journalistin, die seit 7 Monaten in Österreich lebt. Deswegen einfach ein Auge zu drücken, falls ihr den ein oder anderen Fehler in ihren Blogs entdeckt. Aller Anfang ist schwer und ihr seid bestimmt auch keine Profis in RussischUkrainisch und ein bisschen Polnisch oder?

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Wir befinden uns mitten in einer...
Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...

Anmelden & Mitreden

1 + 12 =
Bitte löse die Rechnung