OK Google, was soll ich heute Abend schauen?

01. Juni 2022

Ab dem 31.5 ist Google TV in Österreich vorbestellbar - die App führt Inhalte aus verschiedenen Quellen, wie zum Beispiel aus YouTube und der ORF-TVthek zusammen - somit werden die vielen verschiedenen Anbieter in einer zentralen App gebündelt dargestellt. Die größte Herausforderung, welchen Film oder welche Serie man dann eigentlich schauen möchte, kann einem die App allerdings nicht abnehmen.

Die App läuft über den intelligenten Chromecast USB-Dongle, den in der Urversion bereits 2013 auf den Markt gekommen ist. Die bald verfügbare, neueste Version von 2022 bringt einige praktische Updates und enthält erstmals eine eigene Fernbedienung: diese kann sowohl über Sprache, als auch klassisch über Tasten bedient werden. Wer gerne beim Serien-Bingen Chips futtert, kann also auch mit Sprachkommandos die Lautstärke regeln oder Kanäle wechseln - vorausgesetzt man redet nicht mit vollem Mund.

gtv2
Google

Weitere Features des neuesten Chromecast Dongle mit Google TV: das Anzeigen der Inhalte mit bis zu 4K HDR und 60 Bildern pro Sekunde und auch Dolby Vision für außerordentlich schöne Darstellung von Farben und Details - vorausgesetzt der eigene Fernseher kann mithalten. Wie bisher verbindet sich der Chromecast Dongle über den HDMI-Anschluss des Fernsehers und bleibt unsichtbar auf der Wand zugewandten Seite des Geräts - es steht also ein Trum weniger auf dem Lowboard.

gtv3
Google

Chromecast mit Google TV ist ab heute im Google Store für 69,99 Euro vorbestellbar und wird ab 21. Juni erhältlich.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

edtstadler, in zahlen, 3, övp
In der Politik wird genug geredet....
Autor Jad Turjman
Seit einigen Monaten bin ich...
.
Evelyn Shi schildert in eigenen Worten...

Anmelden & Mitreden

5 + 1 =
Bitte löse die Rechnung