Realität vs. Fiktion

09. September 2021

Vor vielen Monden, im Jahre 1997, erschien der Film „Das fünfte Element“. Es zeigte eine abgedrehte Zukunft, die damals für unmöglich gehalten wurde. Jetzt, ein paar Jahre später, komme ich drauf, dass viele Szenen näher an der Wirklichkeit sind, als wir es je erwartet hätten. Grelle Influcener die dabei eigentlich wandelnde Plakatwände für Produkte sind, Wahnsinnige im Straßenverkehr und der vielzitierte Multipass, heute in Form des Impfnachweises, in Zukunft schon bald als Führerschein und PKW-Zulassung. Film und Fernsehen und Forschung stehen ja in Wechselwirkung: tausende Ideen, die zunächst in der Phantasie von AutorInnen entstehen, werden mit der Zeit in der Wirklichkeit gebaut und eingesetzt. Jetzt fehlen nur noch die Gemini-Kroketten.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Lisa Leutner und Zoe Opratko
Zuhören, diskutieren und mitfühlen:...

Anmelden & Mitreden

10 + 4 =
Bitte löse die Rechnung