Support Your Local Muslim Stores

03. Mai 2021

abdullah-arif-hienmowcyhg-unsplash.jpg

Ramadan
Foto: Abdullah Arif/Unsplash

Ob Baklava, Datteln, Deko oder Literatur: Pünktlich zur Ramadan-Halbzeit stellen wir euch fünf Wiener muslimische Betriebe vor, die ihr unbedingt mal abchecken solltet:

 

1. @tastehana

Die Baklava-Manufaktur Hana am Viktor-Adler-Platz 12 im 10. Wiener Bezirk bietet zahlreiche Varianten dieser Süßigkeit des Nahen Ostens. Keine Sorge: FOMO bekommt man bei Hana nicht. Denn in schön verzierten Baklava-Boxen aus Holz kann man sich nach Belieben seine ganz eigene Box mit verschiedenen Sorten zusammenstellen. 

P.S.: Zu Ramadan gibt es auch spezielle Hana-Boxsets - da muss man doch zugreifen.

IG: @taste.hana

FB: @tastehana

Baklava-Manufaktur Hana
Foto: Hamza Imara

Baklava-Manufaktur Hana
Foto: Hamza Imara

2. @bibliobox

Inklusion durch Literatur - So lautet die Devise bei Bibliobox. Arwa Elabd hat schon als Schülerin den Mangel an Diversität in der Unterrichtsliteratur erkannt. Mittlerweile arbeitet sie als Lehrerin. Mit ihrem Start-Up Unternehmen möchte sie dem Mangel entgegenwirken und eine Alternative für die weiß- und männlich-dominierte Literaturwelt bieten. Sei es für die eigene Horizonterweiterung während des Ramadans oder als Eid-Geschenk, @bibliobox hat für jeden Bücher parat.

IG: @bibliobox

FB: Bibliobox.at

Bibliobox
Foto: Arwa Elabd
Bibliobox
Foto: Arwa Elabd

 

3. @aniq-design

Nun ein wenig Dekoration, um die Isolation auszuhalten. Das Wiener Unternehmen Aniq Design bietet während der Lockdown-Zeit bunte Dekosachen an: von Girlanden über Kissen und Tassen bis hin zu Notizbüchern, Postern und Grußkarten. Zurzeit bietet Aniq Design auch eine eigene Ramadan-Collection an. 

IG: @aniq_design

FB: ANIQ Pronted Art & Graphic Design

Aniq Design
Foto: Carolina Sally Shabaiek
Aniq Design
Foto: Carolina Sally Shabaiek

 

4. @kentrestaurant

Penzing, Fünfhaus, Brigittenau, Floridsdorf und bald auch in Favoriten - das Kent ist mittlerweile zu einer Kette geworden und bald in fünf Wiener Bezirken auffindbar. Per Link kann man sich sein Ramadan-Menü, welches aus Suppe, Salat, Getränk, “deftiger” Hauptspeise und Dessert besteht, sogar vorbestellen. Wer Lust auf türkisch-levantinische (Spezialitäten des Mittelmeerraums) Küche hat, ist bei Kent genau richtig!

Kent Restaurant
Foto: Valeriya Avdeeva


5. @tamrazaddates

Tamrazad ist nur etwas für Feinschmecker! Die Inhaberin des Betriebs Shereen Elsakka zaubert aus herkömmlichen Medjool Datteln wahre Delikatessen. Seien sie mit Feigen oder Nüssen gefüllt oder mit Schokolade überzogen, Tamrazads Datteln haben es in sich! Man kann sich derzeit auch Ramadanboxen um €29,90 bestellen, die gefüllte Medjool Datteln nach Wahl, arabischen Kaffee mit Kardamom und Dattelcreme mit Kokos oder Erdnuss beinhalten. 

IG: tamratzaddates

Tamrazad Dates
Foto: Schirin Elsakka
Tamrazad Dates
Foto: Schirin Elsakka

 

 

Was ist der Ramadan? 

 

Praktizierende Muslim:innen beginnen ihren Fastentag mit dem Suhoor, der Mahlzeit vor dem Sonnenaufgang, und brechen ihr Fasten mit dem Iftar, dem Mahl am Abend. Zwischen diesen beiden Mahlzeiten dürfen fastende Muslim:innen keine Nahrung zu sich nehmen, nicht trinken oder rauchen und keinen Geschlechtsverkehr haben. Für viele gläubige Muslim:innen ist dies eine Zeit der Spiritualität und Selbsterkenntnis. Man versucht, durch vermehrte gute Taten seine Sünden zu bereinigen. Falls man Schlechtes vollbringt, werden diese Taten schwerer gewogen. Deshalb entzieht man sich auch von Lästereien, Lügen, Streit und Beleidigungen. Kranke, Schwangere, ältere Menschen und Menstruierende sind vom Fasten befreit.

 
 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Ungeimpft
Vermehrt landen Ungeimpfte auf den...
Sebastian Kurz
Was geschieht nun mit dem politischen...

Anmelden & Mitreden

4 + 13 =
Bitte löse die Rechnung