Tolle Fotos für kleines Geld

15. März 2020

img_1819_copy.jpg

huawei_p40
(c) Adam Bezeczky

Huawei ist bekannt dafür, außerordentliche Kameras in ihren Handys zu verbauen. So ist es auch beim P40 Lite - gleich vier Kameras bringt das Modell für die schmälere Geldbörse mit und macht schöne Fotos. 

Wofür das P im P40 Lite Handy von Huawei steht, kann man nur raten. Ich nehme an, es steht für Premium - zumindest würde das Sinn machen, wenn man sich auf die Aufnahmen konzentriert, die man mit dem Handy machen kann. Gleich vier Kameras, unterstützt durch Huawei's AI Quad Camera System, knipsen erstaunliche Bilder. Das Handy läuft mit dem Betriebssystem Android 10 und wird gepowert durch einen 4.200 mAh starken Akku - was locker ausreicht, um einen Tag damit durchzukommen. Das Punch FullView-Display - wie es Huawei nennt - ist farbenfroh und kontrastreich. Der "Punch", also die Aussparung auf dem Display für die Selfie-Cam, ist ungewöhnlich, aber nicht weiter störend. Zumindest fügt es sich besser ins Gesamtbild als ein Notch.  

Landschaftsbild Wien
(c) Adam Bezeczky

Mit 48 Megapixeln (MP) auf der Hauptkamera, 8 MP Ultraweitwinkelobjektiv, einer 2 MP Bokeh- und Makro Linse werden ultrafeine Details - egal, ob beim Landschaftsbild oder der Makro-Aufnahme, erfasst. Häufig staunt man über seine eigenen Photoskills - gutes Equipment hilft nicht nur Profis weiter. Der Begriff Bokeh stammt übrigens aus dem Japanischen und bedeutet "unscharf, verschwommen" - damit kann man die Aufmerksamkeit des Bildbetrachters auf ein Objekt lenken. Die automatische Szenenerkennung unterstützt auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie an unseren Beispielbildern zu sehen ist. Mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher bleibt genug Platz, um die Schnappschüsse auch offline aufzuheben. 

orchidee_lila
(c) Adam Bezeczky

Angesprochen wurde ich während des Reviews auch auf die coole Farbgebung des Geräts: Sakura Pink heißt der Farbverlauf zwischen Rosa und Türkis auf unserem Testgerät. Der chinesische Hersteller setzt konsequent auf Innovation und bringt die Premium-Features, wie in diesem Fall die Kamera, in die günstigeren Endgeräte. Davon profitieren alle: bessere Bilder zu einem besseren Preis.

huawei_p40
(c) Adam Bezeczky

Der Handelsstreit mit den Vereinigen Staaten wurde ja in vielen Medien im Detail erläutert. Aber wie wirkt sich das nun für jemanden aus, der jetzt ein Huawei Handy kauft? Die Antwort darauf wird überraschen: kaum. Zwar ist der Google Playstore nun nicht von Haus aus installiert, jedoch lassen sich bei einem Wechsel auf das Handy Android-Apps übertragen. In der hauseigenen Huawei App Gallery tummeln sich schon zahlreiche Apps, die es auch im Playstore von Google gibt. Facebook und Whatsapp sind genauso wie Instagram benutzbar. Letzteres funktioniert über die Web-Version, die vom Funktionsumfang der App gleich ist.

Intagram auf P40 Lite
(c) Adam Bezeczky

Fazit: Huawei setzt mit den Quad-Kameras des P40 Lite neue Maßstäbe im Bereich der Handy-Fotografie auf Geräten im mittleren Preissegment.

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto Bereitgestellt von Jad Turjman
Während sich in Österreich manch einer...
.
Im Rahmen der Biber Summer School haben...
Belgrad, Proteste, polizei
Seit Dienstagabend brennt Belgrad....

Anmelden & Mitreden