Weltpremiere keine Alltagsgeschichte

22. Oktober 2021

huawei_nova_9.jpg

hw4
(c) Huawei

Gestern hat der chinesische Handygigant Huawei das neue Handy Nova 9 präsentiert. Das Event fand nicht in New York, Los Angeles oder London statt, sondern hier, bei uns in Wien. In der Halle D bot Huawei, angeführt von Derek Yu eine Keynote, wie man dies von internationaler Ebene her kennt.

Das neue Handy, das Huawei Nova 9 spielt auf der Kameraebene alle Stückerln: mit 50 Megapixeln entgeht den Objektiven kein Detail, dank Weitwinkel, Tiefen- und Makrokamera ist wirklich alles an Board was man für schöne Fotos braucht. Und damit Selfies auch nach was aussehen, wurde als Frontkamera eine 32 Megapixel Kamera spendiert, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Bilder macht. Dank der dem Super-Night-Selfie-Algorithmus wird mit der Hilfe von KI das Bild bestmöglich aufgenommen. Softwareseitig hilft eine Bildstabilisation bei 4K Videos, Wackler zu vermeiden um die coolsten Aufnahmen anfertigen zu können. 

hwn
(c) Huawei
Mit einem Gewicht von 175 g liegt das Handy gut in der Hand, und mit 6,57 Zoll OLED-Display und 120 MHz Bildwiederholfrequenz gibts am Bildschirm nichts zu meckern. Dank dem TÜV-zertifiziertem Schnellladesystem kann der Akku in nur 38 Minuten voll geladen werden - battery anxiety kann also wieder aus dem Lexikon gestrichen werden. Mit einem Verkaufspreis von 499,- Euro ist das Nova 9 preislich sehr erschwinglich.
 
Smartwatch und Einsteigermodell
 
Weitere Geräte, die gestern vorgestellt worden sind, waren das Einsteigermodell nova8i, und die Watch GT 3, die ein Update erfahren hat und die Herzfrequenz und die Sauerstoffsättigung beim Sport noch besser messen soll. Die Uhren halten bis zu 14 Tage mit einer Akkuladung durch, was eine Kampfansage in richtig anderer Smartwatchhersteller ist. 
 
hw3
(c) Huawei
Kopfhörer neu gedacht
 
Cool war die Vorstellung der Huawei FreeBuds Lipstick: hier wurde der klassische Behälter der drahtlosen Kopfhörer ordentlich auseinander gewirbelt und in ein Gehäuse, dass an einen Lippenstift erinnert, gepflanzt. Die Kombination sieht edel aus und zeigt eine neue, innovative Richtung die Huawei auf dem Designweg eingeschlagen hat. Die Kopfhörer sind neben dem hauseigenen Betriebssystem natürlich auch mit Android und auch mit iOS kompatibel. 
hwl
(c) Huawei
 
Wien bleibt Dreh- und Angelpunkt
 
Die österreichische Hauptstadt bleibt im Fokus von Huawei. Am Mittwoch öffnete nämlich der erste Huawei Flagship Store in Österreich - und zwar unter der edlen Adresse in der Kärntnerstraße. Hier können im Schauraum die neuesten Handys, Monitore, Tablets und Gadgets ausprobiert werden. Auf 3 Ebenen und 600 Quadratmeters können Produkte probiert und auch das Service-Center in Anspruch genommen werden.
huae
(c) Adam Bezeczky
 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Jad Turjman
Autor Jad Turjman über den...
Elke Kahr
. Biber fragt in Worten, Elke Kahr...
Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...

Anmelden & Mitreden

11 + 2 =
Bitte löse die Rechnung