Wie jetzt alle ÖKO sind!

10. Februar 2015
Sie schminken sich nicht, tragen gebrauchte Kleidung, benutzen alte Klapphandys und ernähren sich nur von biologisch angebautem Essen. Warum ich den Öko-Hype nicht verstehe und keine Lust habe, bekehrt zu werden.
 
 
Vorweg: Es ist nicht so, dass ich Umweltbewusstsein schlecht finde. Ich finde es wichtig, meinen Müll zu trennen, kein Essen wegzuwerfen, meine Kleidung zu spenden oder nicht mit dem Auto durch die Innenstadt zu fahren. Aber ich fühle mich fast schon gezwungen, Dumpstern zu gehen. Nein, ich finde es nicht appetitlich mein Essen aus dem Müll zu fischen. Ich will mich auch schminken und zwar so stark, wie es mir gefällt. Wieso müssen wir auf einmal alle im Bio-Laden einkaufen und uns nicht schminken? Wieso darf ich mir beim Hofer kein Rindfleisch kaufen oder roten Lippenstift tragen, ohne schief angesehen zu werden?
 
Danke für das schlechte Gewissen
 
Ich habe viele Öko-Freunde. Selbst die wollen mich ständig bekehren. Tippe ich auf meinem neuen i-Phone herum, beschweren sie sich, dass das doch viel zu teuer ist. Wenn ich mir mal Coca Cola gönne, ermahnen sie mich, dass es doch auch Bio-Cola gibt. Erzähle ich von meinen neuen Einkäufen, erklären sie mir, wie ich ein zerrissenes T-Shirt wieder zusammenflicken kann. Das muss ein Ende haben. Ich verlange doch auch von keinem, dass er sich schminkt oder 50 Paar Schuhe besitzt. Ich würde mir auch niemals anmaßen, über Lebensstile anderer Menschen zu urteilen. Aber die Umweltbewussten, die Fit-Girls oder die Essens-Nazi wollen mich immer davon überzeugen, dass Ihr Tun das einzig Richtige ist.
 
Instagram verdirbt mich
 
Aus diesem Grund habe ich angefangen, Moralprediger zu meiden. Es interessiert mich nicht, woher das Fleisch aus meinem Burger kommt. Ich will gar nicht wissen, wie viele Katzen ich schon gegessen habe. Aber es ist mein Ding, dass es mich nicht interessiert.
 
Im realen Leben gehe ich solchen Menschen aus dem Weg, aber im Internet ist das nicht ganz so leicht. Jedes Mädchen, dem ich auf Instagram folge, ist jetzt gesund und fit. Und spamt mich voll mit Zucchini-Spaghetti. Entschuldigung, aber meines Wissens nach werden Spaghetti aus Mehl gemacht?! Meiner Meinung nach reicht ein Apfel auch nicht zum Frühstück - selbst dann nicht, wenn er liebevoll angerichtet ist. Achja und da wären dann noch diese schönen Selfies aus dem Fitnessstudio. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber beim Sport machen sehe ich definitiv nicht so top gestylt aus. All diesen Mädchen folge ich nicht mehr - man muss seine Grenzen ziehen und meine wurden ganz klar überschritten.
 
Um auf den Punkt zu kommen: Wenn ich Lust auf Pasta habe, dann werd ich sie nicht aus Zucchinis nachbasteln. Wenn ich Lippenstift tragen will, der nicht ökologisch hergestellt wurde, werde ich ihn auch tragen. An alle, die mir ein schlechtes Gewissen einreden wollen: Springt's ohne mich in den nächsten Mistkübel!
 

Blogkategorie: 

Kommentare

 

hahahahah na gut, die linsensuppe ist schon auch bissl öko.

 

Glaubst du die Linsensuppe ist vegan?? Dann wären wir alle Teilzeitveganer und meinen Blog müsste ich gleich wieder löschen :D

 

Meine Lieblingsspeise: Avocado-Salat mit Belugalinsen. Dazu bitte einen Granatapfelsaft!

Das könnte dich auch interessieren

Banan
von Banan Sakbani   „Fühlst du dich...
Afrika, Tage, Umfrage
Es riecht nach äthiopischem Essen. Im...
Foto vom Autor
Jad Turjman   Liebe Leser:innen, in...

Anmelden & Mitreden

10 + 9 =
Bitte löse die Rechnung