Weblogs

12. November 2020
Mann mit Geld

Feminismus als Mittel um Geld zu machen?

„Können wir für einen kurzen Moment über performativen Feminismus reden?“ schrieb ich vor zwei Wochen auf Instagram. Danach folgten mehrere Stories auf meiner Seite. Ich wusste nicht, dass meine Postings so viral gehen würde, wie sie schlussendlich gegangen sind – aber eine kritische Auseinandersetzung mit der Instagram-Seite @feminist war notwendig. Genau darüber soll es in diesem Beitrag gehen.

Holocaust-Verharmlosungen und Profitmaximierung

09. November 2020
Fridays For Future

Autsch! Weltschmerz!

Klimagerechtigkeits-Blog: Eintrag #2, 09.11.2020

Von Paula Dorten

04. November 2020
portrait, amar

Guter Wolf, böser Wolf?

Der angeschossene Polizist hat ihnen das Leben zu verdanken. Die ältere Dame genauso. Mikael Ö. und Recep G. haben zwei Menschenleben gerettet. Der Terroranschlag in der Wiener Innenstadt, der uns für alle Ewigkeit verfolgen wird, hat seinen Bösewicht. Er war 20, Eltern aus Mazedonien, in Wien geboren, bekennender IS-Sympathisant. So weit, so schrecklich. 

03. November 2020
Recep (l.) und Mikail (r.) Instagram: Muhammed Yüksek, mit freundlicher Erlaubnis von Mikail

Wiener Helden

 

Wir geben dem Täter keine Plattform. Es sind diese Namen, die wir uns merken: 

Mikail Özen (25) und Recep Gültekin (21) haben beim gestrigen Terroranschlag in Wien ein bewundernswertes Level an Zivilcourage bewiesen. Die beiden Austrotürken waren gestern Abend gerade am Schwedenplatz, als sie plötzlich mitten im Gefecht landeten. Sie haben nicht lange gezögert: Die MMA-Kämpfer haben einer Frau und einem angeschossenen Polizisten aus dem Kugelhagel geholfen, und dabei ihr Leben riskiert. 

Seiten

Anmelden & Mitreden

7 + 3 =
Bitte löse die Rechnung