Weblog von Berfin Marx

12. November 2020
Mann mit Geld

Feminismus als Mittel um Geld zu machen?

„Können wir für einen kurzen Moment über performativen Feminismus reden?“ schrieb ich vor zwei Wochen auf Instagram. Danach folgten mehrere Stories auf meiner Seite. Ich wusste nicht, dass meine Postings so viral gehen würde, wie sie schlussendlich gegangen sind – aber eine kritische Auseinandersetzung mit der Instagram-Seite @feminist war notwendig. Genau darüber soll es in diesem Beitrag gehen.

Holocaust-Verharmlosungen und Profitmaximierung

03. November 2020
Frau am Handy

Das Trauma auf sozialen Medien

Während seriöse Medien genau auf ihre Berichterstattung achten, bedenken was sie zeigen, auf Fakten achten - kursiert auf Social Media "brutales" Chaos: Das ist gerade für junge Leute gefährlich, da sie oft ungefiltert Bilder sehen und dadurch Fake News und brutalen Videos ausgesetzt sind.

„Ein letztes Mal…“

10. September 2020
EU

Das Blut klebt an den Händen der EU

Humanistische Werte als Ablenkungsstrategie?

Vor etwa zwei Jahren lag in meinem Schrank noch eine EU-Kappe. Heute liegt sie auf der Mülldeponie. Mein pro-europäischer Standpunkt hat sich über die Jahre stark verändert. Der Grund? Weil ich viel zu spät die Einsicht erlangt habe, dass die EU wenig mit humanitären Werten und Menschenrechten zu tun hat, als sie gerne tut.

 

Wir könnten das schaffen – wir wollen aber nicht

14. August 2020
Meditation

Warum meditieren wir Rassismus nicht einfach Weg?

Willkommen im Happyland der Influencer:innen!

Seiten

Anmelden & Mitreden