2008...tausend Arten das neue Jahr willkommen zu heißen...

28. Dezember 2007

Kommen wir hinter den verwahrlosten und leergegessenen Keksdosen hervor,in denen nur mehr einsame Reste von unserem Sündenfall künden.Erheben wir uns vom Sofa,das wir im Zuge der weihnachtlichen Filmparade an Schnulzen,Actionburnern und Krimis zum Mitdenken(Ja,Kevin war wieder allein zu Hause,Bruce Willis wollte zum dritten Mal langsam dann aber doch nicht sterben und Geena Davis hat auch dieses Weihnachten tödlich gefunden),dauerpenetriert haben.Blasen wir die Kerzen am Kranz aus,runter mit den Lichterketten,Schluss mit der besinnlichen Herzverfettung!Es ist wieder Zeit zu feiern,denn 2008 steht vor der Tür,und wer noch nicht ganz sicher ist,wie er dem alten Jahr ein Ende setzen will,findet sicherlich Inspiration...So,put on your red shoes and dance!

Beginnen wir die Reise gegen 22:00 Uhr im Rahmen des WUK Silvester Bash,wo Balkan Elektro trifft ,und zu einer nicht ganz unbekannten Fusion verschmilzt,die uns zum ungeduldig Mitwackeln bringt.An den Decks finden sich DJ Pixie aus Berlin,der sich damit rühmt die feinsten Balkanbeats aufzulegen,sowie altbekannte Wiener Würstl wie Tschamba FII und Andreas Ederer,die beide der FM4-Schmiede entspringen.10 Euro  Eintritt und wir sind dabei.Garniert wird die südöstliche Art des Jahreswechsels mit Gratis-Sekt solange der Vorrat reicht.Zeitgleich das absolute Kontrastprogramm der rockigen,düstren aber nicht minder amüsanten Art bietet wohl das "The Crazy Hospital" im Café Carina(Josefstädterstraße 84).Der Name steht ganz und garnicht für das Programm,das mit weniger lieblichen Sounds des Wave,Gothic,Dark Eighties und Postpunk und einem Special Band guest auffährt. Wem das dann doch zu hart und gutgemeint  ist, kann sich ja ins Zeiss Planetarium bewegen und von dort aus,zu DJ Makossa und Megablast im Rahmen des NU Year Soulsugar Clubbings ins neue Jährchen grooven.Für 18 Euro wird auch ein open end versprochen!Wenn wir schon auf der souligen Bahn gen 2008 rutschen,kommen wir nicht umhin auch einen Besuch in Joe Zawinuls Birdland in Betracht zu ziehen.Dort wird zur traditionellen "Soulvester Session" aufgerufen,und mit einem heißen UK Import namens Guy Hannigan der absolute Hochgenuss versprochen.EinVocal- Live-Auftritt,der jungen Neuentdeckung Ola über 60´s und 70´s Raregrooves soll den Abend komplettieren,und somit das Jahr in wahrer Soul-Dandy-Manier verabschieden.Nach soviel Clubs,Bashes und Acts müssen wir auch den etwas gesetzteren oder von Natur aus weniger tanzwütigen und maßlosen Gemütern etwas bieten.Nun,wer sich weniger nach verschwitzten Köpern,Sektduschen und Katerfrühstück sehnt,und eher gemütlich den Wahnsinn des Jahreswechsels verdrängen will,dem sei folgendes vorgeschlagen: Wie wäre es mit Sauschädlhäppchen auf frisch gerissenem Krenn,Gulaschsuppe und einem Glas Bier im Zuge einer Kinovorstellung?So zu erleben im Votivkino,das auch dieses Jahr mit Filmen wie "Tuyas Hochzeit"; "Transylvania" (eine geniale Felicity Huffman!) oder "Eastern Promisses" aufläuft und den Partyverweigerern für 7,50 Euro Silvesterasyl samt Sektgläschen gewährt.Egal,wofür man(n) oder Frau sich entscheidet,im Grunde können wir alle am ersten Jänner dort fortsetzen wo wir aufgehört haben.Nämlich,gemütlich am Sofa,ein paar Frühstückskekse verschlingend,dem Neujahrskonzert lauschend.

Genug,der Quacksalberei...jeder weiß doch wie er feiern will,und vor allem mit wem-von mir kommen nur die Tipps.In diesem Sinne...Ich wünsche euch Glück,Gesundheit,das ihr mit euren erklärten Lieblingsmenschen seid und einen schönen Ausblick genießt ,wenn die Feuerwerke wiedereinmal auf uns niederregnen...Auf ein wunderbares 2008,Kollegas!

 

Das könnte dich auch interessieren

Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...
.
Duftende Kunstwerke und weihnachtliche...

Anmelden & Mitreden

5 + 0 =
Bitte löse die Rechnung