29.Mai 2010: SIMMERING TOP - FAVORITEN FLOP

29. Mai 2010

Viele Zuschauer, eine pralle Sonne, volle Käfige und ein lautes <Fuck! Oida> waren heute die Begleiter einer leidenschaftlichen Käfigmeisterschaft am Hyblerpark in Wien Simmering. Beim Streetsoccer plagte sich eine Sinnlose Kickerrunde mit italienischem Catenaccio. Beim Streetball erlebte Chuck Norris sein erstes Knock Out. Der Käfig am Wielandpark in Wien Favoriten blieb zwar nicht leer, konnte jedoch - entgegen allen Erwartungen - nicht jenes sportliche Ereignis anbieten, welches sich alle erwartet hatten.

 

11. Bezirk/Simmering/Hyblerpark

 

In Wien Simmering war heute echt die "Hölle" los. Ob Kicker, Volleyballer, Streetballer oder Zuschauer: Jeder einzelne Fleck des Hyblerparks war heute besetzt.

 

Zwischen den Spielen nutzten viele Sportler die Gelegenheit dazu, um mit Gratis-Limonaden ihren Durst zu stillen. Die einen ruhten sich bei ihren jeweiligen Freundinnen aus, die anderen nahmen das Ganze so ernst, dass sie die Verschnaufpausen dazu nutzten, um Stretch-Übungen zu machen.

 

Aber zurück zum Sport.

 

Heute boten die Streetballer eine wirklich gute und sehenswerte Show, sogar die so abgehobenen Kicker waren von den akrobatischen Tricks der Street-Basketballer begeistert und fieberten bei jedem Spiel mit. Ob Vereinsspieler oder nicht, jeder Streetballer beherrschte sehr sehenswerte balltechnische Fertigkeiten.

 

Bei der heutigen Käfig-WM konnte das Team "KNOCK OUT" nach erfolgreicher Korbjagd den ersten Platz belegen und sich somit als Bezirksmeister von Simmering küren lassen.

 

Jeder einzelne Zuschauer war von den Sport-Künsten der Streetballer begeistert. Diese Straßensportart ist eben anders. Die Streetball-Jungs sind echt "chilige" Typen und wirken sehr cool, ja sogar cooler als die Streetsoccer-Kicker. Zumindest hatten sie vielmehr Verständnis für Fairness oder Fairplay, bei Streitigkeiten während der Spiele versuchten sie sich immer im Sinne des Fair-Plays zu einigen.

Fühlte sich ein Streetballer durch Schiedsrichter-Entscheidungen benachteiligt, so konnte er seinen gestiegenen Adrenalinspiegel in positiver Energie umwandeln und so richtig kraftvoll Richtung Korb vorbeiziehen um Punkte zu erzielen. Bei einem Kick würde eine derartige Situation ganz anders aussehen. Trotzedem lieben wir ihn, den Fußball!

 

Streetsoccer.

 

Beim Streetsoccer ist immer die "Hölle" los. Auch wenn gerade nicht gespielt wird. Heute waren insgesamt siebzehn Streetsoccer-Teams anwesend, die den roten Tartanboden richtig dunkelrot gespielt haben. Obwohl der heutige Tag von guter Laune begleitet wurde, artete jedes Spiel in einen Gladiatorenkampf aus. Die Zuschauer rund um den Käfig heizten die Stimmung zusätzlich an, ein Kicker mit Gangster-Kapuze versuchte seine Gegner einzuschüchtern. Die Bedingungen für richtig gute Spiele wurden heute zu 100% erfüllt.

 

Die Jungs vom Team "CATENACCIO" waren die jüngsten Teilnehmer und daher gegen ältere Teams benachteiligt. Da nutzte auch ihre Catenaccio-Philosophie nicht viel, um Spiele zu gewinnen. Jedes Spiel war für diese Jungs ein echter Härtetest, denn die gefährlichtste Waffe der Gegner war nicht der Catenaccio, sondern die Offensive!

Das Team CATENACCIO: Benjamin, Ibrahim, Bernhard, Goulal und Ahmed (oben).

 

In der Klasse U13-U15 konnte sich das Team "Darko David GmbH" als Bezirksmeister von Simmering feiern lassen, während in der offenen Klasse die Kicker von "Fischers Fritzchen" nach einem spannenden Finale, das von der kompletten Parkanlage verfolgt wurde, sich über den Einzug ins Finale auf der Donauinsel am 27. Juni freuen konnten!

 

Volley-Ball. Hotpants und gute Spiele.

 

Insgesamt neun Volleyball-Teams kämpften heute um den Einzug ins Finale auf der Donauinsel. Wer glaubt, dass heute Volley-Ball nur eine Nebenrolle gespielt hat, der irrt. Die Zuschauer verfolgten interessiert jedes Spiel, aber nicht aufgrund der kurzen Hotpants der Spielerinnen, sondern weil sie echt gute Spiele geliefert haben.

Die Spieler und Spielerinnen haben einfach gezeigt, was sie drauf haben und haben sich voll ins Zeug gelegt. Zwischen Aufschlag, Annahme, Zuspiel, Angriff oder diverse Blocks konnte ab und zu auch ein bisschen Sand in den Augen gelangen.

 

Diese Volley-Ball-Teams wurden heute Bezirksmeister in Simmering:

 

  • BELLINI (Mädchen-Team)
  • HELFY KORIOSO (Offene Klasse)
  • SMASHITDOWN (U13-U15)

 

 10. Bezirk/ Favoriten/ Wielandpark

 

Heute stand im 10. Wiener Gemeindebezirk Streetsoccer am Programm. Doch, was war heute in Favoriten los? Im Park berichtete der 13-jährige Adis dem biber, dass die Käfig-WM bereits um 13 Uhr durch einen Schlusspfiff zu Ende gespielt wurde. Das Turnier hat insgesamt circa zwei Stunden gedauert, weil nur vier Teams den Weg in den Wielandpark finden konnten. Gratulation an jene Teams, die zu diesem so wichtigen Ereignis erschienen sind. Jedoch: Simmering Top und Favoriten Flop!

 

23. Bezirk/ Liesing/Maurer Rathaus Park

 

Alle Infos und Ergebnisse zum Turnier in Wien Liesing könnt ihr hier abrufen.

 

 

Du willst auch an der Käfig-WM teilnehmen? Du hast die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen.

 

Worauf wartest du denn? Du hast die Möglichkeit, dich jede Woche für das Turnier am Wochenende anzumelden. Egal aus welchem Bezirk du kommst. Jeden Samstag hast du in der jeweiligen Sportart (Streetsoccer, Streetball und Beach-Volleyball) die Möglichkeit, Bezirksmeister zu werden und am Finale am 27. Juni auf der Donauinsel teilzunehmen.

 

  • Klicke hier, um dich für das Turnier anzumelden.
  • Klicke hier, um den Spielplan der nächsten Wochen abzuchecken.

 

Text von M.C. / Fotos: Dino Buturovic

 

Hier die Fotos vom 29. Mai 2010. (unten).

 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Sie alle haben schon Titel für...
Kühbauer, Fußball, Rapid, Trainer
Rapid-Trainer und 90er-Legende Dietmar...
Andreas Onea
Als Sechsjähriger verliert er bei einem...

Anmelden & Mitreden

3 + 8 =
Bitte löse die Rechnung