biber auf dem GirlsCAMP2016

16. September 2016

Sponsored Content

Das Soldatenleben lernen viele junge Männer automatisch kennen. Frauen haben mit dem GirlsCamp die Möglichkeit, den Soldatenberuf kennen zu lernen. biber hat die Rekrutinnen Bella und Sarah bei ihrem Abenteuer begleitet. Unser Ausflug erfolgt in Kooperation mit dem Heerespersonalamt. 

Unsere beiden Kandidatinnen Bella und Sarah interessieren sich für eine Karriere beim Heer. Das Girls Camp in der Kaserne des Jägerbataillon 18 in St. Michael in der Obersteiermark bietet ihnen die einmalige Gelegenheit, das Soldatenleben auszuprobieren. Die vielen spannenden Stationen bieten den beiden einen ersten Einblick in die Aufgaben und Möglichkeiten beim österreichischen Bundesheer. Am Freitag Vormittag ging es los:

 

Wochenende? Nicht für uns! Wir sind auf dem Weg zum Girls Camp des Österreichischen Bundesheeres in der Steiermark. Wir...

Die Kaserne liegt ungefähr 1,5 Stunden von Wien entfernt in St. Michael.

Hier ist das Jägerbataillon 18 stationiert. Zu den Aufgaben des Bataillons gehört die Ausbildung von Kaderpräsenzeinheiten (Berufssoldaten) aber auch die Ausbildung von Grundwehrdienern in der Waffengattung Jäger. Die Jägertruppe ist das Rückgrat des Bundesheeres - sie sind meist als Erste zur Stelle und durch ihre Ausrüstung sehr beweglich. Die Jägertruppe stellt den zahlenmäßig größten Anteil der Kampftruppen und wird für ihre unterschiedlichen Aufgaben speziell ausgebildet: Gebirgsjäger sind Experten im alpinen Bereich.

[[{"fid":"19498","view_mode":"default","fields":{"format":"default","field_file_image_alt_text[und][0][value]":"bh1","field_file_image_title_text[und][0][value]":"So sieht die Kaserne St. Michael aus","field_beschreibung[und][0][value]":"Foto: Bundesheer/Stiegler"},"type":"media","link_text":null,"attributes":{"alt":"bh1","title":"So sieht die Kaserne St. Michael aus","height":683,"width":1024,"class":"media-element file-default"}}]]

 

Abseilen und Nahkampftraining

Von Orientierungsläufen und Abseilen über Zeltbauen bis hin zu Schießübungen und Nahkampf ist wirklich alles dabei. Auf Facebook könnt ihr euch alle Videos noch einmal ansehen. Hier haben wir für euch die TOP 3 herausgesucht:

 

Was ist in einem Militärrucksack? Was müssen die Rekrutinnen alles mitnehmen, um für das Campen am Abend vorbereitet zu sein? Ein Inside My Bag mit biber-Rekrutin Bella:

biber-Rekrutinnen Sarah und Bella erklären euch ihre Waffen:

Das absolut beliebteste Video auf Facebook: biber-Redakteurin Alex darf einen jungen Herrn verdreschen - was ihr offenbar große Freude bereitet. Seht selbst:

Die Teilnehmerinnen des Girls Camps waren beeindruckt von der sorgfältigen Organisation. Viele haben sich bereits entschlossen, die Grundausbildung zu absolvieren und auch künftig beim Bundesheer tätig zu sein. Unsere Rekrutinnen sind mittlerweile zurück in der Redaktion. Das actionreiche Wochenend hat jedoch viele Eindrücke hinterlassen.

Was sagt biber-Rekrutin Bella zum Girls Camp?

„Die Disziplin beim Bundesheer ist beeindruckend. Teilweise war es etwas gewöhnungsbedürftig, weil jede Minute deines Tages durchgeplant ist. Auf der anderen Seite gibt es ein sehr starkes Zusammengehörigkeitsgefühl beim Heer. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn man sich da wohlfühlt.“

Was war besonders überraschend?

„Mich hat es überrascht, wie schwierig es ist, mit den Waffen umzugehen. Vor allem mit den schweren Geschützen muss man so viele Dinge beachten. Da gehört sehr viel Geschick dazu. Das unterschätzt man manchmal.“

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

.
14-Stunden-Schichten, Abhängigkeit vom...
.
Als wir Ivo Davidovski das letzte Mal...
.
Mode, Schmuck, Kaffee und verträumte...

Anmelden & Mitreden

11 + 2 =
Bitte löse die Rechnung