Das Land mit den drei Präsidenten

05. November 2015

Am 20. November jährt sich der Dayton Friedensvertrag. Seit diesem Tag schweigen die Waffen, doch vom ruhigen Leben ist das Land noch weit entfernt. Denn Dayton hat nicht nur den Riegel vor den Krieg geschoben, sondern verhindert auch (aufgrund der Gesetze) ein friedliches Zusammenleben und unterstützt die ethnische Teilung.

Ein Gastbeitrag von Mirella Sidro, Bloggerin bei Balkanblogger
 

Heimat und Frieden wurden genommen

Noch heute verhindern Kriegsverbrecher den Fund von vermissten Menschen. Noch heute suchen Bürger ihre Familienangehörigen, noch heute haben die Bürgen den Verlust ihrer Heimat nicht überwunden, noch heute werden vergewaltigte Frauen ihrem Schicksal selbst überlassen und müssen fürchten, ihren Vergewaltigern auf offener Straße zu begegnen. Frieden unter Dayton bedeutet ein Leben in Angst, keine ausbezahlten Gehälter, von Kriegsprofiteuren regiert zu werden, Jobvergabe durch Vetternwirtschaft, Verhöhnung von Opfern und wo Opfer Strafe an ihre Kriegspeiniger zahlen müssen. Leben im Dayton bedeutet, sich damit abfinden zu müssen, dass einem die Heimat und der Frieden genommen wurde.

Frieden nach Dayton bedeutet, auch 20 Jahre später Angst haben zu müssen, dass einem die Heimat Bosnien-Herzegowina genommen wird, weil ethnisch-nationalistisch geprägte politischen Kräfte zur Teilung des Landes drängen. Das will mit aller Kraft durchgesetzt werden. Denn welcher der drei Präsidenten Bosniens würde gerne auf seine Position verzichten? Natürlich keiner. Bevor man auf die Idee kommt, Dayton abzuschaffen, ist es im Sinne der drei Präsidenten, sein eigenes Land für sich einzunehmen.

Es sollte ein gemeinsames Bosnien-Herzegowina geben - und einen Präsident. Stattdessen spricht man von der Abschaffung von Bosnien-Herzegowina und davon, das Land in drei Teile zu splitten - inklusive der drei Präsidenten. Doch das Volk wehrt sich. So lange es dies tut, gibt es auch Hoffnung für ein Land im Herzen Europas.

---

Weiterführende Links:
http://www.balkaninsight.com/en/article/mass-grave-found-in-bosnian-pit-...

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Belgrad, Proteste, polizei
Seit Dienstagabend brennt Belgrad....
Polizeigewalt
Hose runter, Hände hoch: Immer wieder...
Gewalt Favoriten
Nach den Ausschreitungen zwischen...

Anmelden & Mitreden