HEISSER BREI MAL ANDERS

21. Oktober 2020

Schöner als Döner
Illustration: Salome Dorner

 

Es geht locker flockig weiter in diesem Monat - und zwar mit Haferflocken! Natürlich aber mit einem kleinen Twist. In unseren Breitengraden wird Haferbrei in der Regel süß gegessen. Doch es geht auch herzhaft! Das Geheimnis dazu ist genauso elementar wie einfach: Gemüsebrühe. Bewegt man sich erst einmal auf der anderen Seite des Geschmacksspektrums, eröffnen sich für den an sich neutralen Haferbrei ganz neue Möglichkeiten. Wie wäre es mit einem herbstlichen Brei mit Kürbis, Spinat und Feta? Hierzu einfach Zwiebel und Kürbis klein würfeln und in einem Topf anbraten. Sobald der Kürbis Farbe bekommen hat und lecker riecht, einfach Spar Natur*pur großblättrige Haferflocken dazugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen, bis die Haferflocken die gewünschte Konsistenz haben. Zum Schluss nur noch eine großzügige Menge frischen Spinat im Brei welken lassen und mit Feta und einer ordentlichen Menge schwarzem Pfeffer abrunden. Wer extravagant sein will, kann das Ganze noch mit einem Spiegelei toppen. Fertig ist das ideale Frühstück für alle, die in der früh nicht süß können. 

Mahlzeit! 

Schöner als Döner
Haferbrei kann man auch herzhaft genießen - einfach ausprobieren!

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Schöner als Döner
Illustration: Salome Dorner   Es geht...
Astrologie Sernzeichen
Sternzeichen-Memes und Eso-...
Maria Popov
  Maria Popov ist 27 und...

Anmelden & Mitreden