„So lange wie möglich tragen.“

21. Dezember 2022

Bunte Farben, ausgefallene Stoffe und Nachhaltigkeit – bei MOE wird repariert statt weggeschmissen.

Von: Özben Önal

.
Ulya und Alex, die Besitzer von MOE. Foto: Atila Vadoc

Nachdem wir das Geschäft betreten, warten wir auf Ulya, die kurze Zeit später aus dem Lager kommt. Eine Schere, die an einer Schnur befestigt ist, schmückt ihren Hals – allseits bereit zum Schneidern.  Während sie uns die Geschichte ihres Geschäfts erzählt, bewundern wir die außergewöhnlichen Kleidungsstücke die präzise geordnet an den Kleiderstangen hängen.

Kleidung für „Frauen, die keine Angst haben, sie selbst zu sein“ heißt es auf der Website des Konzeptgeschäfts im Herzen des neunten Wiener Gemeindebezirks. Ulya Lekhiv und Alex Bezik betreiben mit MOE nicht nur Kleidung, sondern auch eine Änderungsschneiderei, in der kaputten Lieblingskleidungsstücken ein neues Leben gegeben wird. Ulya ist außerdem Modedesignerin und verkauft in gleich zwei Filialen in Wien ihre eigenen Kreationen - von Kleidern über Jacken bis hin zu Blusen ist alles dabei.

.
Foto: Atila Vadoc

In dem Schaufenster fallen vor allem Taschen, Rucksäcke und Beutel aus einem unüblichen Material auf. „Sie wurden aus alten Fallschirmen hergestellt!“, erklärt Alex. Seit Ausbruch des Krieges ist es den Beiden besonders wichtig, kleine Unternehmen aus der Ukraine zu unterstützen. Die Taschen werden in Lwiw produziert und bei MOE vertrieben. Auch Socken, handgemachte Mützen und sogar einzelne Möbelstücke können dort erworben werden. Die Einnahmen gehen dann an die jeweiligen Kleinunternehmer:innen in die Ukraine. „Früher haben wir nur die Designs von Ulya verkauft, aber als der Krieg ausbrach, wollten wir so gut wie möglich Unterstützung bieten. Wenn in einem Land Krieg ausbricht vergessen die Menschen oft, dass kleine Unternehmen ebenfalls auf Unterstützung angewiesen sind“, erklären die Inhaber:innen.  

Auch Nachhaltigkeit wird bei ihnen großgeschrieben – sie arbeiten mit der Secondhandbekleidungs-Kette HUMANA zusammen. Bei jedem Einkauf in einem der Wiener HUMANA-Shops, gibt es einen Gutschein für die Schneiderei dazu. „Für uns ist wichtig, dass Menschen nicht nur neue Sachen kaufen, sondern vor allem bereits produzierte Kleidung reparieren lassen und so lange wie möglich tragen“ erklären Ulya und Alex.  

 

Website: www.moe-kleidung.com

Adresse: Spitalgasse 33, 1090 Wien / Gredlerstraße 4, 1020 Wien

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9 – 18:30 Uhr

Samstag: 10 – 16 Uhr

 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Duftende Kunstwerke und weihnachtliche...
,
Wer sich nach heimischen Delikatessen...
.
Bunte Farben, ausgefallene Stoffe und...

Anmelden & Mitreden

8 + 12 =
Bitte löse die Rechnung