Zuckerbrot und Peitsche: Gefecht um Minarett-Bau...

18. Januar 2008

Welcome to Europe!
Während in London die Bauvorbereitung für die größte Moschee Europas 2012 in Planung steht, stellt sich in Österreich die FPÖ wieder quer. Erst die Islam-Attacken jetzt der Minarett-Bau. Seit geraumer Zeit wird schon um den Moscheebau in Bludenz diskutiert und nun kommt für die islamische Bevölkerung doch das positive Ende beim Tauziehen. Laut Bludenzer Bürgermeister Katzenmayer und der Stadt Bludenz stünde nichts im Weg. Die Umstellung vom Gebetshaus zur Moschee sei realisierbar. Auch der ORF hat ein Voting gestartet, ob das eine Entschuldigung bei allen Muslimen in Österreich ist oder ein Ablenkungsmanöver vom Winter-Fall, das wird sich in Kürze sicher zeigen. Dann heißt es wohl nur noch „Allahu Ekber“!

Kommentare

 

in meiner gegend gibts an jeder ecke einen königsreichsaal von den zeugen jehovas und eine anerkannte weltreligion sollte kein gotteshaus zur ausübung ihrer religion bauen dürfen... versteh ich nicht!!!!...na und zur frau winter will ich gar nichts mehr sagen, ich hoffe alle grazerinnen setzen am sonntag ein zeichen!

 

naja, ich finde es nicht schlimm, ich dachte es herrscht religionsfreiheit-oder etwa nicht...
zu den "zeugen jehovas" kann ich schwer stellung nehmen, da ich ihre art von religion noch nicht entschlüsseln konnte und mich zu wenig auskenne.
zu winter: nehme ich nicht mehr stellung, warte nur noch ab...
und ausserdem, jzt nicht irgendwie partei zu ergreifen...aber in anderen ländern funktioniert das auch tadellos, wieso ist es nicht möglich rein theoretisch jzt ja-in die praxis ist man ja noch nicht übergegeangen, eine moschee mit einer minarett? und das verstehe ich nicht, vom gebetsaufruf ist ja nicht mal die rede...
zusammenleben mit div. religionen und kulturen siehe antakien und istanbul, als geschichte- und kulturfan bist du sicher bestens vertraut mit dem ganzen ;-)

"No I can't do this all on my own, I know that, I'm NO SUPERMAN"...

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

6 + 7 =
Bitte löse die Rechnung