Das Leben zwischen zwei Welten

Vera Petrova geht in die Deutschklasse der Polytechnischen Schule/Fachmittelschule „Im Zentrum“

 

newcomer
Schülerin Vera über das Leben zwischen zwei Welten. (Foto: privat)
 
Es ist schön, neue Lebenswelten kennenzulernen. Also um neue Leute zu treffen, Freunde, eine ganz neue Art zu leben und zu funktionieren. Die größte Herausforderung besteht darin, eine andere Sprache als meine Muttersprache zu lernen. Ich habe das alles gespürt, weil ich vor weniger als einem Jahr nach Österreich gezogen bin. Als ich im Mai 2021 aus Mazedonien nach Wien gekommen bin, fühlte ich mich überfordert und verwirrt, aber mit der Zeit schaffte ich es, mit der völlig neuen Umgebung zurechtzukommen. Von Anfang an war es interessant und aufregend, aber auch schwierig, sich im großen Öffis-Netz in Wien zurechtzufinden. Meine Mutter gab mir Anweisungen auf einem Zettel, ich las darauf am Anfang nur: „U, 0, J, 40a, S-irgendwas“. In meiner Heimatstadt sind nicht so viele Leute wie hier. Auch fahren nicht so viele Busse und Züge durch die Gegend. Ich kannte dort mehr Leute und hier habe ich wenig Freunde. Diese neue Umgebung macht mich unsicher und gibt mir das Gefühl, eingesperrt zu sein. 

Aber ich denke, dass mit der Zeit alles überwunden wird und ich freier und selbstbewusster sein werde. Am Anfang besuchte ich sowohl den Online-Unterricht in meiner Schule in Wien; parallel dazu schaffte ich meinen mazedonischen Pflichtschulabschluss (auch online!!!).

Derzeit findet der Unterricht wieder in der Schule statt und ich sehe meine MitschülerInnen endlich in echt. Die Schule, die ich jetzt besuche, ist viel größer als die Schule in meinem Heimatland. Ich vermisse mein Haustier, meinen kleinen Hund und meine Großmutter, bei der ich, bis ich nach Wien kam, gelebt habe. Sie ist bestimmt stolz, wenn sie meinen Text liest.

 

 

Das könnte dich auch interessieren

BiH
Die seit letztem Sommer andauernde...
Interview in Zahlen mit Claudia Plakolm
Interview in Zahlen mit Claudia Plakolm...
Jad
Andere Länder, andere Sitten. Unser...

Anmelden & Mitreden

4 + 0 =
Bitte löse die Rechnung