Alles verloren

Es ist 19 Uhr. Mein Freund Emre ruft mich an, wir verabreden uns wie jeden Abend vor unserem Stammwettlokal. Eigentlich darf man erst ab 18 wetten. Da ich noch nicht volljährig bin, habe ich mir schon vor einigen Tagen meinen Bart wachsen lassen und dazu ziehe ich noch eine dicke Jacke an, damit ich breit und groß ausschaue. So mache ich mich auf den Weg mit 30€ in der Geldbörse.

Es ist 19:14, Emre kommt mit Abdullah und Ibrahim, alle haben wie ich eine dicke Jacke an und haben sich schon ihre Bärte wachsen lassen. Ich grüße jeden einzelnen und Abdullah kontrolliert die Gegend, ob unsere Eltern oder Bekannte eh nicht in der Nähe sind. Danach heißt es: Bauch rein, Brust und Schultern raus – so stolzieren wir ins Wettbüro. Jetzt würde keiner auf die Idee kommen, dass wir unter 18 sind.

Gefälscht

Jeder ist leise. Abdullah geht nach hinten zum Automaten, Emre und ich setzen uns hin und Ibrahim geht zum linken Automaten. Als ich meine Jacke ausziehen will, kommt der Wettbüromitarbeiter und fragt mich nach meinem Ausweis. Zum Glück habe ich mir einen gefälschten Ausweis von einem Bekannten für 15 Euro machen lassen. Ich zeige meinen Ausweis mit ruhiger Hand. Er glaubt es und die Gefahr ist vorbei. Abdullah schimpft: “Amına koyim (das übersetze ich lieber nicht), ich brauche Geld lan, ich baller' heute 10er.“ Er schiebt den Zehner rein und tippt bei Chelsea gegen Arsenal auf Chelsea und bei Real Madrid gegen Barcelona auf Barcelona. Die Quote bei Chelsea ist zum Glück in der letzten Sekunde auf 2,10 gestiegen, und bei Barcelona waren es 2,40. Der Gewinn war 50,40€. (Zur Erklärung 10* 2,10 = 21 €, 21* 2,40 = 50,40€). Emre sagt: “Arsenal wird zerlegen du Bastard.“ Wir lachen alle. Auf einmal gewinnt Ibrahim 20€ und kauft uns allen was zum Trinken.

Zittern

Jetzt bin ich an der Reihe. Ich werfe mein ganzes Geld rein, 30 Euro. Ich schaue das Hunderennen und mein Bauchgefühl sagt mir Nummer 4 und ich entscheide mich auch für die Nummer 4. Noch eine Minute bis das Rennen beginnt. Meine Hände zittern und schwitzen. Der Start wird angezeigt und die Hunde laufen. 4 ist an der dritten Stelle, aber die Strecke ist noch lang. In den letzten 400m holt Nummer 4 auf und gewinnt. Ich atme tief aus und schreie: „Lan, die nächste Runde Cola geht auf mich.“ Alkohol trinkt keiner von uns. Jeder freut sich und wir trinken alle gemeinsam. Ich hab jetzt 190€, mein Herz sagt mir, dass ich nach Hause gehen sollte, aber mein Gehirn sagt: "Bleib und steigere deinen Gewinn!" Ich entscheide mich, dass ich länger bleibe und werfe nochmals 50€ rein. Diesmal tippe ich auf die Nummer 1, der Gewinn liegt bei 100€. Der Start wird gegeben und plötzlich, nach 100m, fällt der Hund runter. 50€ verloren, ein grausames Gefühl. Ich tippe jetzt 100€ auf den zweiten Hund, um die 50 Euro wiederzubekommen.

Alles oder Nichts

Jetzt heißt es: Alles oder Nichts. Der Start wird gegeben. Nummer 2 ist an der ersten Stelle, doch Nummer 6 kontert und gewinnt mit ein paar Zentimetern Vorsprung. Jetzt habe ich nur mehr  40€ in der Hosentasche. Ich werfe mein letztes Geld rein und setze auf den Favoriten. Ich schaue gebannt auf den Bildschirm, für die paar Sekunden höre ich auf zu atmen, keiner spricht. Achtung, fertig, los! Mein Herz bleibt stehen. Aber nicht nur mein Herz, auch der Hund bewegt sich nicht. Was soll das? Der Köter rührt sich nicht, er bleibt einfach in seinem scheiß Käfig. Ich glaube es nicht, alles verloren! Ich zerreiße meine Wettscheine, schlage um mich. Ich muss an die frische Luft, um mich zu beruhigen. Es ist immer dasselbe scheiß Gefühl, wenn man verliert. Ich schwöre mir, nie wieder zu spielen. „Morgen wieder 19h?“, fragt Emre. Ich zögere kurz. Scheiß drauf. „Sicher Bruder, bis morgen.“

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

6 + 7 =
Bitte löse die Rechnung