„Du hast es verdient!“

von Barbara Stojanovic (weil ich mein Passwort vergessen habe, muss meine Freundin Nicole meinen Text für mich hochladen)

Es ist einfach traurig, dass Mädchen in unserer heutigen Gesellschaft ihren Wert zu schnell verlieren können im Gegensatz zu Jungs. Ein Mädchen braucht sich nur verlieben und schon tut sie alles für ihren Partner. Egal ob sie ihm ihre Jungfräulichkeit, Geld gibt odeqr ihre Zeit für ihn opfert.


So wie ich es tat. Er gab mir das Gefühl etwas Besonderes zu sein und somit vertraute ich ihm persönliche Sachen an, die ich keinem bisher gesagt hatte. Einfach aus den Grund des Wohlbefindens. Geht allerdings die Beziehung in Brüche, weil der Junge das Mädchen verarscht hat oder, wie bei mir, geschlagen und beklaut hat, steht sie als „schmutziges Mädchen“ da. Genau aus diesen Grund weil man alles gab was man konnte. Ich persönlich habe dieses „Spiel“ 5 Monate lang mitgespielt. Habe ihm alles verziehen was ich konnte sogar die Verletzungen die ich heute noch auf meiner Haut  trage. Noch schlimmer sind aber die seelischen Verletzungen. Doch vertraut mir, diese Narben die man sieht schmerzen nicht so sehr als diese die man nicht sehen kann. Überhaupt wenn die Psyche dadurch kaputt geht, dann zweifelt man, nicht an andere, sondern an sich selbst und das biegt man sehr schwer wieder gerade. Dank den meisten Jungs die viele Mädchen in den Dreck ziehen bekommen sie den Ruf als Hure, Schlampe, Nutte ect..

Aber warum tut man das? Weil das Mädchen zu gutmütig war und alles gab was sie konnte, aus „Liebe“.
Jungs, wenn ihr schon ein Mädchen findet, welches in der Lage ist vieles für euch zu tun, dann erkennt gefälligst ihren Wert und behandelt sie mit Respekt und Anstand. Beweist ein bisschen Reife und zieht einen Schlussstrich. Natürlich ist nicht jedes Mädchen „brav“ wie man in der heutigen Gesellschaft sagen würde und natürlich ist nicht jeder Junge gleich.
Ein Junge braucht nur etwas schreckliches über seine Ex-Freundin oder über ein einfaches Mädchen sagen und schon wird er als „cool“ bewertet oder sogar was besseres. Mädchen allerdings dürfen nichts schlechtes sagen ohne Angst haben zu müssen das sie ihren „guten Ruf“ auf dieser Welt verlieren.
Doch wenn ihr ein bisschen realistischer denken würdet, würdet ihr merken das nicht der, der in den Dreck gezogen wurde niedrig ist sondern der der es nötig hat so etwas abzuziehen.
Leider sind viele blind und übersehen die Realität. Daher schließen sie sich der Mehrheit an. Ob es falsch oder richtig ist spielt dabei keine Rolle. Partner mit Zukunftspotential ist leider noch kaum vorhanden. In Wien stößt man zu 90% auf kindische und unreife Jugendliche, was sehr schade ist.

 

Barbara, 16 Jahre alt, Schulen des Bfi Margaretenstraße

Barbara hat ihr Passwort vergessen, deswegen ladet es Nicole für sie hoch.

Nicole,  15 Jahre alt, Schulen des Bfi Margaretenstraße

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

11 + 7 =
Bitte löse die Rechnung