Die Top 7 Anti-IS-Urlaubsorte

04. August 2016

Warst du heuer schon auf Urlaub? Viele Menschen wählen kleinere, unbedeutendere Orte als Urlaubsziel, da sie dort die Wahrscheinlichkeit für einen terroristischen Angriff für geringer halten. Wie der Standard gestern berichtete, stiegen die Touristenzahlen in der Slowakei in diesem Jahr stark an. Slo-WER? Ist das nicht irgendwo da neben Kroatien? Oder doch bei Rumänien? Egal, nicht so wichtig.

In Anlehnung an diese neuesten Erkenntnisse habe ich mir sieben Orte überlegt, an denen man seinen Urlaub ungestört und frei von Terrorangst verbringen kann – je kleiner und abgelegener, desto besser:

 

Platz 7: Bielefeld (D)

Bielefeld hat es leider nur auf Platz 7 geschafft, da die Stadt im Grunde gar nicht existiert. Auf der anderen Seite: Was es nicht gibt, kann auch nicht attackiert werden. Also perfekt!

 

Platz 6: Mousehole (GB)

Mousehole ist ein kleiner Hafenort  mit circa 850 Einwohnern im Südwesten Englands. Der Name spricht schon für sich.

 

Platz 5: Saudorf (A)

Wer auf Nummer sicher gehen und sich von der Außenwelt komplett abschotten möchte, ist hier genau richtig. In diesem Dorf leben +/- 22 Einwohner. Alleine schon aufgrund des Namens lohnt sich ein Abstecher! Keine Ängste, kein Terror, kein Handyempfang, und auch sonst nicht wirklich viel – optimal!

 

Platz 4: Longyearbyen (N)

Longyearbyen auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen gilt als die nördlichste bewohnte Siedlung der Welt. Zum Nordpol sind es noch knapp 1000 km. Erreichen kann man den 2000-Seelen-Ort allerdings nur per Boot oder Schneemobil, Straßen gibt es hier keine.

 

Platz 3: Bishop Rock (GB)

Die Insel Bishop Rock ist laut dem Guinnessbuch der Rekorde die kleinste Insel der Welt. Laut der britischen Regierung muss eine Insel nämlich entweder bewohnt  sein, um sich Insel nennen zu dürfen, oder genug Gras haben, damit ein Schaf einen Sommer lang davon leben kann. Schafe gibt es hier leider keine. Nur einen Leuchtturm – perfekt für viele romantische Stunden zu zweit.

 

Platz 2: Ittoqqortoormiit (GR)

Nein, das sind keine willkürlich aneinander getippten Buchstaben, es gibt tatsächlich eine Stadt, die so heißt. Sie liegt in Grönland und kann per Schiff erreicht werden. Die Reiseroute zum 381-Einwohner-Örtchen stellt sich allerdings als etwas schwierig dar, weil sie aufgrund von Meereis neun Monate im Jahr gesperrt ist. Terror? Hier bestimmt nicht!

 

Platz 1: Survival Condo (US)

Wie wäre es mit einem kleinen Ferienappartement in Kansas mit angrenzendem Spa, Fitnessbereich, Kino, Bibliothek und allem, was das Herz sonst noch begehrt? Was sich nach einem Wellness-Urlaub anhört, gilt als sicherster Ort der Welt mit unterirdischen Luxuswohnungen. Für paranoide Millionäre ist dies die ideale Investition – mit Betonung auf Millionäre: unter 1,5 Mio. USD bekommt man hier gar nichts.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

1 + 1 =
Bitte löse die Rechnung