"Was gibt es besseres für ein Kind, als mit vier Sprachen aufzuwachsen?"

21. Oktober 2020

Dejan Ljubicic Sk Rapid © Red Ring Shots
Dejan Ljubičić beim Training © Red Ring Shots

 

Wir sprachen mit SK Rapid- Kapitän Dejan Ljubičić über seine Hochzeit am Wochenende, was er an Favoriten vermisst und wie man ein Tor coronakonform bejubelt. 

Von Amar Rajković 

 

BIBER: Dejan, du hast am Wochenende geheiratet. Gratulation! Wie viele Personen waren bei der Party dabei? 

DEJAN LJUBIČIĆ: Danke. Leider mussten wir aufgrund der Corona- Verordnung im kleinen Kreis feiern. Standesamtlich war nur ein Freund von mir und die Schwiegermutter dabei. Bei der Feier danach im Klee am Hanslteich waren noch die Familien und zwei Teamkollegen, Mateo Barać und Filip Stojković, eingeladen. 

Falls ihr eines Tages Kinder haben solltet – welche Sprachen werden sie sprechen?

Meine Frau ist polnischer Herkunft, also Polnisch. Dann Kroatisch und natürlich Deutsch. Dazu kommt wahrscheinlich Englisch. Was gibt es besseres für ein Kind, als mit vier Sprachen aufzuwachsen?

Woran erinnerst du dich, wenn du an deine Kindheit denkst?

Ich bin in Favoriten aufgewachsen und denke mit einem breiten Grinsen an die Zeit zurück. Wir spielten Fußball im Käfig, hatten keine Handys und sahen uns trotzdem jeden Tag. Mein jüngerer Bruder Robert und ich spielten beim FavAC. Erst als ich mit zehn Jahren zu Rapid wechselte, zogen meine Eltern nach Niederösterreich, westlich von Wien. 

Wie oft redet ihr in der Kabine über Corona?

Jeden Tag. Rapid lebt auch von den Fans, die ins Stadion kommen. Wir wissen, dass wir nichts ändern können, außer uns an die Regeln draußen zu halten. Es gibt nichts Schlimmeres, als vor leeren Rängen zu spielen. 

Wie bleibst du am Laufenden? 

Ich lese keine Zeitung und schaue kein Fern. Unser Masseur Wolfgang Frey, der das Fieber misst, informiert uns täglich und erklärt uns die neuen Regeln. 

Darfst du deine Mitspieler beim Torjubel umarmen?

Am Anfang war das verboten. Da durften wir auch nicht spucken oder den Ball angreifen. Du vergisst aber drauf, weil du mitten im Spiel voll emotional bist und dich einfach über das Tor freust. 

Welche Teams wählst du beim „Fifa“ zocken?

Dortmund und PSG, dort spielen zwei Stürmer, die ich besonders gern mag: Erling Haaland und Kylian Mbappé. 

Welche Liga würde dich am meisten reizen? 

Ein guter Freund und ehemaliger Mitspieler von Rapid, Mert Müldür, schwärmt von Italien: Menschen, Essen, Spielerentwicklung. Dolce Vita. 

Wenn du Rapid verlassen solltest, welcher Club wird es auf keinen Fall werden?

Niemals zur Austria und Red Bull! 

 

Alter: 23
Club: SK Rapid
Position: Defensives Mittelfeld 

Besonderes: Wurde mit 22 Jahren zum Kapitän der Kampfmannschaft gewählt 

 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Dejan Ljubicic Sk Rapid © Red Ring Shots
Dejan Ljubičić beim Training © Red Ring...
3min_zahra_hashim
Zahra Hashimi (Foto: Zoe Opratko) Erst...
TikTok
Der 21-jährige Stefan Stojanović...

Anmelden & Mitreden