"Ich lese nicht! SMILEY"

28. August 2013

Früher, als man jemandem noch ins Freundschaftsbuch und nicht auf die Facebook Pinnwand geschrieben hat, da gab es so Fragen wie „Was ist dein Lieblingsbuch?“ Um dies zu beantworten, reichten bei mir die dafür vorgesehenen Zeilen nie aus. Ich schrieb im Verlauf immer kleiner bis zum Rand, weil ich so viele Lieblingsbücher besaß. Ich hatte zwar immer nur ein Lieblingsessen, eine Lieblingssportart, eine Schwester und ein Hobby, (Lesen, eh klar) aber Lieblingsbücher hatte ich viele. Also nahm ich einfach die fast leeren Zeilen der anderen Lieblings- und füllte sie mit weiteren Buchtitel.

Meine Mutter schimpfte dann immer, weil ich so eine Schmierage hinterlassen hatte. Dann gab sie mir Sticker, die sie eigentlich nur für besondere Anlässe, wie Geburtstagskarten aufhob, damit ich mein Gekritzel verschönern konnte. Aber da war meistens nicht mehr viel zu machen. Ich muss zugeben, ich hinterließ immer schirche Freundschaftsbucheinträge. Das tut mir echt Leid und ich möchte mich auf diesem Weg bei allen, denen ich ihr Diddl-Freundschaftsbuch versaut habe, entschuldigen.  

Zeiten ändern sich

Gestern also, saß ich bei meiner Cousine, die eine 10-Jährige Tochter hat und freute mich wie verrückt als mich eben diese in ihr Freundschaftsbuch schreiben lassen wollte. Meine Cousine, die vor vielen Jahren selbst Opfer meiner Schmierage geworden war, fragte ihre Kleine noch ein letztes Mal: „Bist du dir echt sicher? Ich meine, sie ist ja nicht deine Freundin sondern deine Cousine, also..“ Zu spät, ich hielt das Buch bereits in meinen Händen und auf der Suche nach einer unbeschriebenen Seite, stach mir etwas Fürchterliches ins Auge. Da hatte ein Mädchen zu „Was ist dein Lieblingsbuch?“ - „Ich lese nicht! SMILEY“ geschrieben. Unglaublich.  „Armes Kind, die wird bestimmt von allen aus der Klasse gehänselt“, meinte ich traurig und wollte gerade meinen Anti-Mobbing Vortrag ansetzen, als ich weiterblätterte und sah, dass ziemlich viele Freunde und Freundinnen meiner Großcousine das Lieblingsbuchfeld ausgelassen oder sogar durchgestrichen hatten. DURCHGESTRICHEN! Mir klappte die Kinnlade herunter. Dann war ja das „Ich lese nicht! SMILEY“ noch am Besten. Ohne Witz, ich war geschockt, bin es noch immer. Ich meine, Lesen ist doch das Beste. Dem Alltag entfliehen, neue Welten entdecken – verdammt, mir kommen fast die Tränen, wenn ich daran denke, dass das so vielen Kindern heutzutage verwehrt bleibt. Schuld daran tragen zweifellos die Eltern. Da gibt es nichts zu diskutieren. Aus nicht (vor)lesenden Eltern, werden nicht lesende Kinder. Deshalb mein Appell an alle Tanten, Cousinen, Großeltern, Onkel, Geschwister  und vor allem Eltern: lest mit den Kleinen, schenkt ihnen Bücher, geht mit ihnen in die Bibliothek! Klar, Lesen verbessert die schulischen Leistungen - aber vielmehr beeinflusst es die Entwicklung dieser kleinen Persönlichkeiten. Also bitte, gebt euren Kindern Bücher, lest mit ihnen.

Übrigens, als ich meinen ganzen Mut zusammengenommen hatte und die Tochter meiner Cousine fragte, ob sie denn Lieblingsbücher hätte, konnte sie gar nicht aufhören, Buchtitel aufzuzählen. Es gibt also noch Hoffnung.

Blogkategorie: 

Kommentare

 

Irgendwie verstehe ich nicht wie das geht: Ich lese jetzt schon meinem noch nicht 2-Jährigen die ganze Zeit Bilderbücher vor oder schaue sie mit ihm an. Das ist ja super lustig. Genau so habe ich es mit meinem Großen gemacht. Er ist jetzt 12 und hat 8 Bücher im Sommer gelesen - und zwar von Peircy Jackson - von dem rennt auch irgendwas im Kino. Gibt eh genug für jedes Alter. Aber ok, ich bin jetzt nicht repräsentativ und du Melissa offenbar auch nicht: SMILEY.Übrigens hasse ich dieses Smiley-Inflation. Das nur nebenbei. .  

 

;)))

 

bitte, ich habe letztens gelernt, der Sammelbegriff für Smileys ist: EMOTICONS!

 

Ganz schlimm find ich das! Aber wie du sagst - es gibt Hoffnung. Die jetzt 13-jährige Schwester meines Freundes borgt sich seit Jahren meine Harry Potter Bücher aus und liest für ihr Leben gern. Aber mein "Leseschockerlebnis": Ich war mit 13 oder so in einen Typen verschossen, der auf meine Ausmalungen, wie toll lesen ist, in andere Welten entschwinden bla bla einfach sowas gemeint hat wie "Das klingt total komisch, stimmt alles mit dir?" Ähm ja, dass wir nicht zusammen sind, ist wohl überflüssig zu erwähnen. P.S.: Ich hasse dieses Emoticon: ;) nervt mich tierisch!

 

ich schenk den kleinen in meiner familie ab jetzt nur noch bücher... neben den süßigkeiten, die wir dann zusammen vernaschen.

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

1 + 14 =
Bitte löse die Rechnung