WARUM MUSS ICH EIGENTLICH ZUR STELLUNG?

04. Juni 2021

Der Alptraum ist passiert: Post vom Bundesheer, bald ist es so weit mit der Stellung. Dabei wollte ich doch ein Jahr lang vor dem Studium (was soll ich überhaupt studieren?) die Welt bereisen und überhaupt ist das jetzt auch schwierig, weil die Erde gerade stillsteht. Praktikum? Freiwilligenarbeit im Ausland? Wer wird mich informieren, wie das alles abläuft, und muss ich überhaupt zur Stellung, wenn ich doch eigentlich gar nicht will? Wer ist meine Kontaktperson, wenn ich keinen Plan habe? Zwar weiß ich jetzt, wie man eine ordentliche Gedichtanalyse schreibt, aber was nach der Schule passiert, das wird im Verborgenen gehalten. Außer Mann muss eben zur Stellung oder hat eine andere Pflicht zu erfüllen.

Rund 60% der Wählenden sprachen sich 2013 für eine Beibehaltung der Wehrpflicht aus, das sind bei etwa 50% Wahlbeteiligung beinahe ein Drittel der Wahlberechtigten. Und wegen dem einen Drittel muss jeder volljährige Österreicher zur Stellung? 2019 wurde in Wien beinahe jeder Dritte in der Stellung für untauglich erklärt. Feldwebel erklären sich das durch schlechten Lebensstil der Jugendlichen, ich erkläre das mit teilweise beabsichtigter Manipulation: Manche wollen nicht und finden ihren Weg hinaus. Die Antwort darauf war die Teiltauglichkeit. Spoiler: Auch das erfreut höchstens die, die schon lange über der 35-Jahres-Grenze sind. Immerhin gibt es noch das SFJ. Oder das Umweltjahr. Dauert auch nur paar Monate länger. Und wo gibt es dazu Infos? Die eigenen Recherchefähigkeiten sind hier gefragt, die Infos spärlich, der Aufwand hoch (wenn man sich nicht für den Easy Life of Bundesheer entscheidet.) Noch einmal: Wann soll ich studieren? Oder arbeiten? Oder reisen? Liebe Schulen, warum erzählt ihr uns nicht einfach, wie das eigentlich geht? Berufstests sind ja ganz schön, aber gibt es nicht auch nützlichere Informationen? Und liebes Österreich: Warum muss ich das eigentlich alles mitmachen, wenn ich doch was ganz Anderes, anfangen könnte mit all der kostbaren Zeit?

Ernad Bradarić ist 17 Jahre alt und besucht die BRG Fadingerstraße in Linz.

 

Anmelden & Mitreden

1 + 1 =
Bitte löse die Rechnung