Martin oder Muhammed?

Österreicher
Janika Riha
Ausländer
Janika Riha
Ich gestehe, ich habe einen Tick. Nun, Tick ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck für meine Vorliebe für ausländisch-aussehende Männer. Während meine Freundinnen sowohl klassische Weißbrot-Österreicher als auch etwas dunkleren Hautteint bevorzugen, ist es für mich klar: Ich steh auf Typen mit dunklen Augen und Haaren.

 

Warum?

 

Klar, ich stehe auch auf hübsche Männer mit blassem Gesicht, versteht mich nicht falsch. Aber, wenn ich mich entscheiden muss, wähle ich lieber Mohammed oder Moussa statt Martin, dessen Wurzeln im tiefsten Simmering lieben.

 

Muhammed würde die Dinge wahrscheinlich anders als ich sehen. Er wuchs mit einer anderen Kultur auf und isst was anderes als ich zum Frühstück. Außerdem spricht er mit seiner Mutter in einer anderen Sprache und geht nicht so leidenschaftlich Ski-fahren wie sein österreichischer Kollege Martin. Klar, mit Martin könnte ich wahrscheinlich besser über alltägliche Probleme reden. Mit Mohammed eher nicht, weil er mit anderen Problemen als ich konfrontiert bin. Ich gehe tatsächlich gerne Ski fahren, aber am Skilift immer über die selben Themen zu sprechen ist langweilig. Das Problem habe ich mit Muhammed nicht. Und, wenn doch, gehe ich halt zu Martin.

Ich bin Janika 15 Jahre alt und besuche die 5B des BORG 15.

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

3 + 3 =
Bitte löse die Rechnung