Der Kompass für eine gerechte Gesellschaft

23. September 2020

Die Bundes Jugend Vertretung stellte heute, am 23.09.2020, ihren Forderungskatalog zur Verbesserung der Situation für Kinder und Jugendliche in Krisenzeiten vor.

 

Am Rande des Brunnenmarkts treffen wir uns in einem lichtdurchfluteten Raum zur Pressekonferenz. Derai Al Nuaimi und Caroline Pavitsits, beide im Vorstand der BJV, leiten die Veranstaltung und beantworten Fragen.

 

Weg von der Krisengeneration

Sie präsentieren einen 5-teiligen Forderungskatalog gegen die Krise und für Kinder und Jugendliche in Österreich. Dieser soll als „Kompass und Wegweiser für eine gerechte Gesellschaft dienen“. Besonders wollen sie auf die Punkte Solidarität und Zusammenhalt, Bildung und Arbeitsmarkt und Verteilungsgerechtigkeit eingehen. Gerade die Coronakrise, aber auch die Finanz-, Flüchtlings- und Klimakrise hätten eindeutige Gewinner und Verlierer hervorgebracht. Die BJV fordert, eine „krisenfeste, gerechte Gesellschaft, die niemanden zurücklässt und an der alle teilhaben können.“

 

Solidarität und Zusammenhalt

Hauptpunkt dieser Forderung ist die „Liberalisierung der Staatsbürgerschaft und Wahlrecht für Menschen ohne österreichische Staatsbürgerschaft“. Ein Drittel aller in Wien lebenden Menschen darf nicht wählen. Das läuft der demokratischen Partizipation zuwider. Deshalb fordert die BJV ein Wahlrecht für alle Bürger*innen, die schon mindestens zehn Jahre in Österreich leben.

 

Bildung und Arbeitsmarkt

Die Coronakrise hat gezeigt, wie schlecht digital ausgerüstet, gerade schon benachteiligte Bevölkerungsgruppen sind und wie dringend es notwendig ist, diese im Home-Office und gerade beim Homeschooling zu unterstützen. Deshalb ist die BJV dafür, „allen Schüler*innen ab Sekundarstufe I und Lehrlingen leihweise Endgeräte zur Verfügung zu stellen“ und so einheitliche Lösungen für Alle zu schaffen.

 

Verteilungsgerechtigkeit

Die Steuerlast und -einnahmen sollen gerechter verteilt werden, um so finanzielle Mittel für Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Jugendarbeit und Umweltschutz zu schaffen. Außerdem brauche es eine „Einführung einer bundesweit einheitlichen, einkommensabhängigen Kindergrundsicherung“.

 

Durchsetzung

Um die Umsetzung der festgelegten Ziele voranzutreiben ist eine fundierte Lobbyarbeit notwendig. Es gäbe Kontakt zu den entsprechenden Ministerien und Politiker*innen. Die Bundes Jugend Vertretung hat mit ihrem Kompass ein simples Tool zur Verfügung gestellt, um die Durchführung müsste sich allerdings die Politik kümmern.

 

BJV

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Putz di'
Emina, Ulaş und Nora putzen, genauso...
Sexwork
Zwischen Daddy-Kinks, Fetisch und...
10.000 KM Albanien
Einst die größte Freiluft-Hanfplantage...

Anmelden & Mitreden