Die fünf schönsten Orte in Serbien

15. Januar 2016

Viele Menschen, die noch nie in Serbien waren, können sich sehr wenig unter dem Land vorstellen. Es gibt kein Meer wie in Kroatien, also fällt die Destination für viele Urlauber gleich weg. Aber Serbien birgt viele versteckte Schätze, von denen ich euch ein paar vorstellen möchte.

 

  1. Tara Nationalpark

Tara ist ein Gebirge in Westserbien. Der höchste Punkt liegt bei ungefähr 1500m, hier kann man wandern, baden und die Flora und Fauna Serbiens erkunden. Ein Highlight ist der See Perucac, ein kristallklarer Bergsee, der im Tal der Gebirgslandschaft liegt. Der See mündet in den wohl schönsten Fluss des Balkans, die Drina. Tara ist für alle Naturliebhaber ein Muss und wird von vielen Menschen aus verschiedenen Ländern besucht.

Tara

 

 

  1. Zlatibor

Zwar kann Serbien den Badeurlaubern kein Meer bieten, dafür kann man in Serbien ausgezeichnet Ski fahren. Neben dem bekannten Skiressort Kopaonik bietet auch Zlatibor viele Pisten, um den Schnee in Serbien zu genießen. Neben Ski fahren kann man ausgezeichnet wandern, Bergseen aufsuchen und entspannen. Das Zentrum von Zlatibor ist auch gut zum Feiern, besonders um Silvester versammeln sich hier mehrere tausend Menschen, um gemeinsam das neue Jahr einzuläuten.

Zlatibor

 

 

 

  1. Fruska Gora

...ist eine Gebirgskette, die südlich von Novi Sad, in der Vojvodina, liegt. Ein kleiner Teil gehört zu Kroatien. Neben dem atemberaubenden Nationalpark entlang der Donau ist die Fruska Gora auch eines der drei heiligen Gebirge des christlich-orthodoxen Glaubens. In der Gebirgskette befinden sich circa 15 serbische Klöster, die allesamt mehrere hundert, manche auch tausend Jahre alt sind. Wer sich also für die Kultur und Einzigartigkeit des orthodoxen Glaubens interessiert, ist hier genau richtig. Auch für alle Atheisten einen Besuch wert: Die Fruska Gora zieht jeden in seinen Bann.

Start Hopovo

 

 

  1. Vrnjacka Banja

Serbien ist bekannt für seine vielen Kurorte und das heilende Wasser, das den oben genannnten Gebirgsketten entspringt. Wohl der bekannteste Kurort im Land ist Vrnjacka Banja, in Zentralserbien gelegen. Wunderschön, vom Wasser umgeben, kann man in Vrnjacka Banja seine Seele entspannen. Ganzjährig werden dort auch viele Kultur- und Musikfestivals, wie das berühmte Love-Fest, veranstaltet.

Vrnjacka Banja

 

 

 

​     5. Kusturicas Drvengrad (Etnoselo)

Der berühmte Regisseur Emir Kusturica legte Anfang des 21. Jahrhunderts in der Nähe der Mokra Gora, die Serbien und Bosnien trennt, das „Küstendorf“ an. Es ist im typisch serbischen Ethnostil gebaut und wird jährlich erweitert. Dort wurde auch Kusturicas Film „Das Leben ist ein Wunder“ gedreht. Ein magischer Ort, der viele Aspekte der serbischen Kultur und Tradition widerspiegelt.

Drvengrad

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
  Mit mehreren Kulturen aufwachsen,...
.
Wusstet ihr, dass der MFG-Kandidat sein...

Anmelden & Mitreden

7 + 13 =
Bitte löse die Rechnung