Linzer Klangwolke 2023: Wiederauferstehung nach der Apokalypse

21. Juli 2023

230511_mnk_klangwolke23_zurcaroh_01_c_liva.jpg

.
Die Klangwolke wartet auch in diesem Jahr mit einer fulminanten Show auf. ©Liva

Unter dem diesjährigen Motto „Odyssey – A Journey Through The Worlds” will die Linzer Klangwolke im Donaupark die Besucher*innen auf eine Reise durch ferne Länder und fremde Kulturen schicken. 

Geleitet von der US-amerikanischen Star-Intentendantin Francesca Zambello, die auf der ganzen Welt Opern inszenierte und als „Geschichtenerzählerin“ gefeiert wird, begleitet die Klangwolke ein junges Mädchen, das als einzige die Apokalypse überlebt hat, und an den Ufern der Donau entlang erfährt, wie sie die Erde wieder neu beleben kann. 

Die Klangwolke kombiniert Live-Musik, Chorgesang, Kunstinstallation und Technik auf eine imposante Art miteinander, sodass eine magische Atmosphäre über dem Ufer der Donau entsteht. Thematisch wandelt sich die Klangwolke Jahr für Jahr, aber enttäuscht seit 1979 nie mit ihren wegweisenden Darbietungen von futuristischen Elementen, die auf einer schwimmenden Bühne mit klassischer Orchestermusik und Performance zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Am Samstag, den 9. September um 20:30 Uhr geht es los: Die Linzer Klangwolke leitet den Start des traditionsreichen Bruckner-Festivals ein, präsentiert von Sparkasse OÖ & Linz AG. Der Eintritt ist für alle frei. 

Mehr Informationen gibt es hier.  

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

2 + 7 =
Bitte löse die Rechnung