Menschenrechte noch immer auf der Probe

02. September 2022

Die Würde des Menschen ist unantastbar. In China anscheinend nicht. Ein UN-Bericht beurteilt die Behandlung der Uiguren als Menschenrechtsverletzung. Die USA und andere Staaten finden noch drastischere Worte: Es ist Genozid.


“Die Dinge, die ich gesehen und erlebt habe, kann ich nicht vergessen. Selbst für einen Tag. Ich wünsche niemandem, dass er so leidet'', sagte die Zeugin Qelbinur Sidik vor dem Uyghur Tribunal in England aus. Sie erinnert sich während der Aussagen an ihre Zeit im Konzentrationslager. Jedes Wort und jede Erinnerung schmerzt. “Die Wachen im Lager behandelten die Gefangenen nicht wie Menschen.”, so Sidik. Weitere haarsträubende Aussagen berichten von Folter, Vergewaltigungen und Zwangsarbeit in den Konzentrationslagern der nordwestlichen Provinz Xinjiang.

Wir erinnern uns: letztes Jahr gingen Bilder von inhaftierten Uiguren viral. Für kurze Zeit schien das Thema den Westen zu interessieren. Doch davor und danach wird im deutschsprachigen Raum kaum über die muslimische Minderheit in China gesprochen. Im Juli traf biber die Aktivistin Rushan Abbas zu einem Interview. Sie erzählte von ihrer inhaftierten Schwester und ihrer aktivistischen Tätigkeit von den USA aus. Hier kannst du das ganze Interview nachlesen. 

Nach dem 46-seitigen, langerwarteten Bericht haben zahlreiche weitere Staaten die Freilassung der Uiguren aus den Lagern gefordert. Natürlich werden die Anschuldigen seitens der kommunistischen Regierung Chinas vehement zurückgewiesen. Das sei alles “westliche Propaganda” und der Bericht eine “Farce”.

Die Behandlung der Uiguren zeigt wieder eines: Mit Muslimen kann heutzutage ohne jegliche Konsequenzen alles gemacht werden. Siehe auch Sri Lanka, Myanmar etc. Auch in Europa hat islamophobe Politik wieder Hochkonjuktur. Ihnen wird das Recht, Rechte zu haben, verwehrt. Es ist endlich an der Zeit, das zu ändern.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

14 + 6 =
Bitte löse die Rechnung