3 Bier mit Toni Polster

12. Juli 2011

Nach Austria Wien, FC Köln und FC Sevilla lässt es Toni in Meidling polstern - als Trainer des Sportclubs Viktoria. Der Fünftligist hat Alkbottle-Sänger Roman Gregory als Präsidenten, ein Soli-Studio als Sponsor und den Wiener Balkan als Gegner.

Von Amar Rajkovic
 und Philipp Tomsich (Foto)

 

 

 

Der serbische SV Srbija 08, der türkische SKV Wild Dragon oder das kroatische Dinamo Ottakring. Wie viel weißt du über deine künftigen Gegner?

Ich habe mir letzte Saison schon etliche Spiele angesehen. Mein Co-Trainer Peter Kastanek kennt die Liga außerdem wie seine Westentasche.

Die Nachricht, Toni Polster trainiere in Zukunft einen Fünftligisten, kam überraschend.

Ich wollte wieder arbeiten und nicht warten, bis in einem anderen Club ein Trainer strauchelt, den ich dann ersetzen kann. Ich arbeite gerne, weil ich Fußballlehrer mit Leib und Seele bin. Mit dem Vorstandsvorsitzenden des SC Viktoria, Roman Zeisel, habe ich außerdem einen kompetenten Chef.

 
Hand aufs Herz: Hast du den Verein vorher gekannt?

Natürlich! Es ist ein Verein mit viel Tradition und außergewöhnlichen sozialen Aktionen (Anmerkung: Obdachlose dürfen am Sportplatz übernachten).

Du bist die erste Story im Biber-Frauenspecial. Deine Botschaft an die Damen?

Sie sollen beim Fußball nicht versuchen wie Männer zu spielen, sondern auch am Fußballplatz Frau bleiben.

Findest du Frauenfußball sexy?

(Lacht) Sexy finde ich es nicht, aber bei der WM in Deutschland werde ich mir sicher die Spiele anschauen. Bin ja sowieso ein Fußballverrückter!


Sun Company ist Sponsor. Schon einen 10er Block zugelegt?

Ja, aber wir werden so viel arbeiten müssen, da bleibt wenig Zeit.

 

Hier geht's zur Story "Tonis neue Gegner"

 


Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Sie alle haben schon Titel für...
Kühbauer, Fußball, Rapid, Trainer
Rapid-Trainer und 90er-Legende Dietmar...
Andreas Onea
Als Sechsjähriger verliert er bei einem...

Anmelden & Mitreden

3 + 10 =
Bitte löse die Rechnung