Essen für die Tonne? So nicht!

23. Februar 2023

Lebensmittel zu sparen schont die Umwelt und die Geldbörse. Mit diesen einfachen Tipps sparst du Ressourcen und bringst mehr „Zero Waste“ in deinen Alltag.

 

.
©unsplash.com/Pawel Czerwinski

 

Von Nada El-Azar-Chekh

 

Rund ein Drittel aller erzeugten Lebensmittel landet in der EU im Mist. Ein erheblicher Teil aller Lebensmittelabfälle entsteht dabei im eigenen Haushalt: Pro Kopf kommen etwa 60kg an vermeidbaren Lebensmittelabfällen zusammen. Deshalb ist ein bewusster Konsum eine besonders einfache und kostengünstige Maßnahme für besseren Klimaschutz – denn wer Essen spart, spart auch Pestizide, Land und Energie, die zur Herstellung der Lebensmittel nötig sind und kann aktiv dazu beitragen, die Umwelt zu schonen. Doch wie geht Müllvermeidung in der Küche richtig?

 

Erst denken, dann kaufen

 

Bei Lebensmitteln sollte man darauf achten möglichst saisonal, biologisch und regional einzukaufen. Das spart nicht nur in vielen Bereichen Ressourcen, sondern wirkt sich auch auf den Geschmack und Qualität aus: Gemüse und Obst schmecken in ihrer jeweiligen Saison nicht nur besser, sondern sind auch weniger mit Pestiziden belastet. Im Internet finden sich viele Saisonkalender für Obst und Gemüse, an denen man sich gut orientieren kann. Im Frühling kann man etwa aus Spinat, Spargel, Bärlauch und Rhabarber viele leckere Speisen kochen, die sich auch gut einfrieren lassen.

Bei einem Einkauf am Markt lässt sich gut Verpackungsmist sparen: Habe immer mehrere Stofftaschen dabei. Haltbares wie Reis, Bohnen, Getreide und Nudeln in Großpackungen zu kaufen spart auf lange Sicht viel Mist – und Geld.

 

Günstige (Bauern-)Märkte in Wien: 

Meiselmarkt (1150), Kutschkermarkt (1180), Viktor-Adler-Markt (1100), Brunnenmarkt (1160), Naschmarkt (1060)

 

.
©Unsplash.com/Yasin Aribuga

 

 

Gute Gewohn­heiten zahlen sich aus

 

Die richtige Lagerung von Lebensmitteln verhindert, dass gute Produkte schneller im Mist landen. Im Allgemeinen gilt bei Obst und Gemüse: Heimische Sorten mögen es kalt, Exoten brauchen keine Kühlung. Putze deinen Kühlschrank zudem regelmäßig, um Keimen vorzubeugen. Auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, können Produkte genießbar sein. Vertraue auf deinen Geruchs- und Geschmackssinn, bevor Joghurt und Co. in den Mist kommen. Motiviere auch deine Liebsten und deine Mitbewohner dazu, mehr auf Müllvermeidung zu achten! Sammle Einkaufstaschen und wiederverwendbare Gläser an einem Ort, der für alle gut erreichbar ist. Investiere in Vorratsdosen, und verwende Büroklammern oder Clips um geöffnete Verpackungen dicht zu machen und den Inhalt länger haltbar zu machen.

 

 

Interessante Fakten und mehr Tipps für Abfallvermeidung findest du online bei Global 2000. 

 

Tipp für den Kühlschrank:

Gemüse soll rein! Außer: Tomaten, Zucchini, Melanzani, Paprika, Kürbis und Kartoffeln

 

Aus Alt mach Neu

 

Upcycling ist eine kreative Möglichkeit, aus Dingen das meiste herauszuholen, bevor sie im Mist landen. Aus Kaffeesatz lässt sich ein gutes Peeling für die Haut machen, alte Textilien kann man noch als Putzlappen verwenden, und alte Konservendosen machen auch als Stiftehalter für den Schreibtisch oder als Zahnbürstendose im Bad eine gute Figur.

Vermeide Einwegplastik und kaufe stattdessen Produkte in Mehrwegverpackungen. Marmeladen- oder Gurkengläser lassen sich vielfältig im Haushalt wiederverwenden – als Trinkglas, Teelichthalter oder als Behälter für eine leckere Mahlzeit für Schule, Uni oder Büro sind sie noch lange verwendbar. Ein guter Tipp: Etikettenkleber lässt sich mit etwas Speiseöl und Natron ganz leicht entfernen!

 

 

 

.
©Unsplash.com/Julietta Watson

 

 

Yalla! Ein Weekend für Klima- und Umweltschutz

 
Du bist zwischen 18 und 24 Jahre alt und willst Klima­botschafter:in für deine Community werden? Du willst mehr darüber erfahren, wie du Klimathemen für Podcasts, Videos und Social Media aufbereiten und verbreiten kannst? Dann komm zum GLOBAL 2000 Yalla-Weekend, das vom 23.–25.6.2023 in Wien stattfindet! Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung werden von uns übernommen. Weitere Infos und das Anmeldeformular findest du hier.

 
 
 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Ein Hero(j)! Ein Held! Das war mein...
Empowerment Special, Helin Kara, Zieh dich mal an wie eine richtige Fau
Oversized Klamotten sind voll im Trend...
Empowerment Special, Luna Al-Mousli, Sei netter zu den Österreichern
  Von Luna Al-Mousli, Fotos: Zoe...

Anmelden & Mitreden

7 + 0 =
Bitte löse die Rechnung