Es gibt jetzt einen polnischen Film mit nackten Meerjungfrauen.

10. Februar 2016

Inwiefern können Meerjungfrauen überhaupt nackt sein? Und wie sieht das dann aus? Eine polnische Filmregisseurin hat die Antwort. Und diese zeigt sie auf der Leinwand. Wir befinden uns im kommunistischen Warschau der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Die meisten Filme, die dieses Thema behandeln, sind grau, trüb und ernst. „The Lure“ (polnisch: Córki Dancingu) ist genau das Gegenteil. Der neue Film der polnischen Regisseurin Agnieszka Smoczynska handelt von zwei jungen Mädchen, die in die Dancing-Szene Warschaus der 80er Jahre eintauchen. Alles glänzt, glitzert und durch den Film zieht sich ein schillerndes Ambiente. 80er Jahre eben. Aber der Streifen ist so viel mehr als nur Glitzer und Glamour. „The Lure“ hat Elemente aus dem Horror-, Romantik-, und Musicalgenre, dazu kommt auch eine Märchenkomponente. Die beiden Protagonistinnen sind nämlich Meerjungfrauen. Noch Fragen? Wir kennen uns auch nicht ganz aus, aber genau darum geht es in dem Film. Das Ganze ist ein wenig wie ein LSD-Trip mit vielen nackten Menschen. Oder wie ein Mix aus American Horror Story und Scream Queens. Aber auf Koks. Und das alles in Miami-Vice-Pastelloptik. Bis auf die Glitzer-Szenen natürlich. Oder die Nacktaufnahmen. Am Sundance-Filmfestival hat „The Lure“ jedenfalls große Aufmerksamkeit erregt. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, hier eine kleine Vorschau: Aber Achtung, NSFW! Weil Brüste. Viel Spaß! 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

8 + 1 =
Bitte löse die Rechnung