Liebe Männer, ihr müsst nicht für uns zahlen.

15. April 2015

Der Artikel meiner Kollegin Delna hat heute für großes Aufsehen gesorgt.

Ich bin genau wie sie der Meinung, dass uns Frauen kein Zacken von der Emanzipationskrone abbricht, wenn bei einem Date der Mann zahlt, aber mir kommen da ganz andere Bedenken.

Dass es eine nette Geste ist, wenn mich jemand in einem Lokal auf etwas einladet, ist keine Frage. Darüber freut sich jeder. Egal ob unter Freunden oder bei Dates. Aber das sollte dann auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Mal zahle ich, mal du. Gute Manieren sind auch im 21. Jahrhundert wichtig wie eh und je, dem gebe ich auch Recht. Aber dann sollten wir auch so weit sein, dass es egal ist, ob Mann oder Frau. Wieso wird es denn anscheinend nur von Männern erwartet, dass sie uns Frauen einladen? Wieso wird die Qualität eines Dates danach bemessen, ob der Mann die Rechnung übernommen hat? Es soll um die Geste gehen, tut es aber anscheinend nicht.   

Gesten hin, Manieren her

Mir fällt dazu eine Anekdote von vor ein paar Jahren ein, als ich bei einem ersten Date für den Typ bezahlt habe. Ja, ich für ihn. Man muss zugeben, wir waren Teenager, beide pleite, und das Date bestand aus Bier trinken am Boden im Museumsquartier. Er hat mir schon im Vorhinein verkündet, dass er keine Kohle mehr hat, weil er sein ganzes Taschengeld für das Monat schon für Gras ausgegeben hat, hat mich damals auch irgendwie null gestört oder gewundert. Deshalb habe ich einfach den Abend bezahlt, und wenn ich mich recht erinnere, war er gelungen. Ein Gutmensch bin ich bei weitem nicht, die Story ist jetzt auch nicht das beste Bespiel, aber der springende Punkt ist: Ob der Mann zahlt, war mir damals egal, und es ist mir heute egal. Meine Männerpräferenzen haben sich seitdem geändert, Kifferjungs sind bei mir nicht mehr in, meine Einstellung ist aber geblieben. Gesten hin, Manieren her. Wenn ein Mann gleich im Vorhinein annimmt, dass er zahlen muss, weil ich ihn sonst links liegen lasse, was will er dann von mir? Wenn er unbedingt zahlen möchte, dann finde ich das wie gesagt sehr nett, würde es aber niemals voraussetzen, oder ihn oder seine Manieren danach bewerten. Wieso auch? Für mich gehört da viel mehr dazu.

Als Frau wahrgenommen werden

Ich fühle mich nicht als Frau wahrgenommen, wenn der Mann beim Date zahlt. Ich fühle mich als Frau wahr- und ernstgenommen, wenn er mich als einen eigenständigen Mensch ansieht, sich anhört, was ich zu sagen habe, und Interesse an mir als Person zeigt. Ich fühle mich als Frau wahrgenommen, wenn er nicht nach dem schwache-Frau-braucht-starken Mann-Klischee geht, sondern mich als ebenbürtig ansieht. Das sagt für mich viel mehr über den Eindruck im Nachhinein aus. Und da ist es vollkommen wurscht, ob er am Ende des Abends meinen Spritzer zahlt oder nicht.

 

 

 

 

 

 

 

Blogkategorie: 

Kommentare

 

Salve,
„Mädel“, deinen Post kann ich als Mann nur herzlich unterschreiben.

Ich bin jetzt auf verschiedene O-Töne getroffen, was dieses Thema angeht – und vielleicht liegt wieder einmal in der Mitte die Wahrheit.

1. Nur Männer sollen zahlen – und das „gefälligst“ automatisch
Sorry, aus Sicht eines Mannes ein absolutes No-Go. Und von wegen Gehaltsschere und deswegen „ausgleichende Gerechtigkeit“ – ich kenne inzwischen einige Pärchen, bei denen die Frau definitiv mehr Kohle Heim bringt als der Mann…
2. Immer getrennt, weil ich als Frau meine „Freiheit“ erhalten will
Aus meiner Sicht genauso falsch. Wenn der andere Partner des Treffens Freude daran hat zu zahlen, um mir eine Freude zu bereiten, warum nicht. Schwierig wird es nur, wenn dieses Zahlen und Ausführen zu einer Verpflichtung führt. Dann, und nur dann, sollte Mann / Frau die Bezahlung durch den anderen „Date-Partner“ ablehnen. Damit das nicht nach dem Motto läuft: „Ugg, ich haben gezahlt, du machen Beine breit“…
3. Den Frauen (und Männern) mit den Extremansichten will ich mal eines noch ins Gedächtnis rufen: Der vielzitierte Respekt. Ist der mir Gegenüber auf Augenhöhe oder schaue ich runter? Und ehrlich ist es mir dabei Wurst, ob die Frau auf den Mann oder der Mann auf die Frau runter schaut. Es ist einfach falsch…

So Long

ToraxMalu

Das könnte dich auch interessieren

Unsplash/Li-An Lim
Sie kleben sich an Kunstwerken fest,...
Foto: Zoe Opratko
  Sex mit anderen ist in den meisten...

Anmelden & Mitreden

8 + 6 =
Bitte löse die Rechnung