„Schlagermusik prägte meine gesamte Jugendzeit.“

14. April 2022

 

Bei der Castingshow Starmania singen sich in diesem Jahr 28 junge Talente aus ganz Österreich ins heiß begehrte Finale. Einer von ihnen ist der 23-jährige Marco Spiegl aus Tirol. Über seine Leidenschaft für Schlager und seine Vorbilder.

 

Von Nada El-Azar-Chekh

.
Foto: Hans Leitner

 

BIBER: Was gefällt dir so sehr an Schlagermusik? 

Marco Spiegl: Mit Schlagermusik bin ich aufgewachsen. Ich habe schon mit vier Jahren Ziehharmonika spielen gelernt und so war der Bezug zur Volks- und Schlagermusik immer da. Dieser prägte auch meine gesamte Jugendzeit. Natürlich hatte ich als „Teenager“ mal Zeiten, wo die Volks-/Schlagermusik nicht mehr so „cool“ war, aber das ging dann relativ schnell wieder vorbei, als ich merkte, dass ich mit meiner Harmonika während meiner Zeit in der Hauptschule schon Erfolg hatte.

Wer sind deine großen musikalischen Vorbilder und mit wem würdest du gerne gemeinsam auf der Bühne stehen?

Ich bin ein riesengroßer Fan von Elvis Presley. Ich höre auch sehr gerne Vicky Leandros. Was mich sehr freut, ist die Einladung von Starmania Gast-Jurorin Melissa Naschenweng, mit der ich im Juli im Vorprogramm beim Bergbauern-Open-Air auf der Bühne stehen darf. Ansonsten bin ich offen für jede Art von Musik.

Du wolltest schon als Kind bei Starmania mitmachen. Wie haben deine Familie und Freunde auf deine Teilnahme reagiert? 

Zuerst waren viele eher skeptisch, da ich mit Schlager bei Starmania auftreten wollte. Aber als ich dann mit „Tür an Tür mit Alice“ das erste Mal auf der großen Starmania-Bühne gestanden bin, staunten einige. Trotz allem haben mich meine Freunde und vor allem meine Familie von Anfang an bei meinem Vorhaben unterstützt. 

Wolltest du schon immer Schlagersänger werden? Hast du einen Plan B?

Ich habe zuerst eine Ausbildung zum Elektriker gemacht und diese auch abgeschlossen. Seit 2017 betreiben wir bei uns in Tirol Appartements, die ich auch betreue. Aber ich habe mittlerweile das Glück, dass ich von meiner größten Leidenschaft, der Musik, schon relativ gut leben kann. 

Welche Tricks hast du gegen Lampenfieber? Was geht dir auf der Bühne durch den Kopf?

Ich glaube, eine gewisse Grundnervosität ist immer da und da gibt es kein Mittel dagegen. Aber sobald ich auf der Bühne stehe und die Musik losgeht, bin ich in einer anderen Welt und der Kopf wird frei.

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Die Autorin
Während die meisten 13-Jährigen Tik-Tok...
Fotoflausen
Von Jad Turjman Auf der Suche nach...
Foto: Zoe Opratko
Er imitiert alle möglichen Akzente,...

Anmelden & Mitreden

1 + 13 =
Bitte löse die Rechnung