Sturm-Graz-Fans - Lustig samma, Puntigammer

02. November 2008

Ich wollte sie eigentlich nicht sehen, ihre Ärsche und Penisse, aber es hat sich so ergeben. Meine Sista Dani und ihr Freund Charly haben mich beim Horr-Stadion rausgelassen. Hunderte oder gar Tausende Sturm-Graz-Fans sind mit den Postbussen zu Austria-Sturm Graz gekommen. Flankiert wurden sie dann von mindestens ebensovielen von der Kiberei. Hab mir noch naiv gedacht, "na für sowas zahlen wir Steuern? Wegen dem bissl Fußball?"

Den Grazern war im Bus ein bissi heiß, die haben ihre nackten Ärsche an die Glasscheiben des fahrenden Postbusses gehalten. Der Bus hat nicht gehüpft, die Besatzung aber schon, eine Nebenwirkung des Alkohols, denke ich. Man konnte nämlich von Außen die mithupfenden Puntigamer Bierdosen sehen. Die, die sich nicht schon im Bus angekotzt oder in die Hose gemacht haben , sind dann kurz nach dem Aussteigen sofort ins grüne Gras des schönen Laaerbergs pinkeln gegangen. Muss ja irgendwohin, das ganze Bier. Die Penisse immer schön in Richtung Passanten, kann ja nicht schaden, so ein bissi Provokation.

Die 67-er-Bim-Station war schon recht voll und weil den Leuten so fad war vom langen Warten, haben dann manche die Penisse der Grazer angestarrt. Andere haben indigniert weggeschaut. Kinder waren keine da, aber wenn, hätten die Omis deren Augen verdeckt und "Pfui" geschrien.

Ich kann jetzt verstehen, warum die Polizisten (-innen waren auch da) nicht daheim in aller Ruhe Allerheiligenstriezel essen können, sondern die Wahnsinnigen vor sich selbst schützen müssen. Promillemäßig hätte es sicher gereicht für eine kleine, feine Prügelei.

Ob es die nachher gab, keine Ahnung. Die Austria hat jedenfalls verloren. 1:3. Niederlage, schrecklich. "So ein Schmarrn", denk ich mir, bin ich doch Austrianerin. Falls ich überhaupt irgendwas bin, dann das.

Kommentare

 

Puntigamer Bier schmeckt furchtbar !

 

tolle geschichte anita. schön am morgen zum lachen gebracht zu werden.

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

7 + 4 =
Bitte löse die Rechnung