Weblog von Sara Mohammadi

16. Mai 2017
vxb

Ich bin eine Woche lang auf Dates mit mir selbst gegangen.

In Zeiten von Gspusi’s, Tinder und ONS kann die Suche nach einer ,,Fix zam‘‘ – Beziehung sich als ziemlich schwierig erweisen. Betrügen, ghosten, friendzonen – das hat schon fast jeder erlebt. Doch schlimmer als eine dysfunktionale Beziehung zu haben, ist anscheinend gar keine Beziehung zu haben. Neben den typischen ,,Warum hast du noch immer keinen Freund?‘‘-Aussagen der Familie über die ,,Lass mich dich verkuppeln‘‘-Vorschläge der Freunde bis zu Gerüchten, dass ich vermutlich gar nicht auf Typen stehe – als Dauersingle musste ich mir schon einiges anhören.

01. Februar 2017
knbn

Wie ich zu einer Terrorgefahr gemacht wurde

An einem warmen Spätsommertag, vor ungefähr 20 Jahren, wurde ich in Wien geboren. Genauer gesagt im Wilhelminenspital, Ottakring. Als erstes Kind meiner Eltern, die aus dem Iran immigriert sind, wurde ich mit Geschenken nahezu überschüttet. Zusätzlich bekam ich noch ein ganz besonderes ,,Geschenk’’. Etwas, was ich wohl nie in meinem Leben werde ablegen können. Die iranische Staatsbürgerschaft. Und genau diese macht mich seit wenigen Tagen zu einer potentiellen Terrorgefahr.

Muslime raus

21. Juli 2018
fferefd

Falsche Solidarität – Wenn rechte PolitikerInnen Iranerinnen unterstützen

Bilder von Iranerinnen, die gegen das verpflichtende Kopftuch protestieren, kursieren zurzeit um die ganze Welt. Diese mutigen Frauen bekommen von allen Seiten Zuspruch. Auch von rechten Politikern hierzulande. Doch kann eine Regierung, die selbst Kleidungsvorschriften erlassen will, sich wirklich solidarisch mit den Iranerinnen zeigen?

 

06. Februar 2018
wewrftghj

The Girls Of Revolution Street

Vida Movahed steigt am 27. Dezember auf einen Stromkasten auf der Enghelab-Straße,der Straße der Revolution, in Teheran, der Hauptstadt des Iran. Ihr weißes Kopftuch, das eigentlich ihr langes, schwarzes Haar bedecken sollte, hat sie an einem Stock festgebunden. Anstatt sich damit zu verhüllen, schwingt sie es wie eine Friedensfahne, als Zeichen des stillen Protests. Das Video, das sie bei dieser Aktion zeigt, wird rasant in sämtlichen Sozialen Medien geteilt – und sie löst so eine Welle an Protesten aus.

Seiten

Anmelden & Mitreden

1 + 0 =
Bitte löse die Rechnung